Kategorien
Ukraine

Ukrainische Waisenkinder und Haustiere versorgt

Wer Tiere nicht liebt, der mag auch keine Menschen. In Zusammenarbeit mit „Pfötchen mit Herz“, dem DRK, ASB, dem Tierheim Stadthagen und noch vielen weiteren Partnern konnten mehrere Transporte durchgeführt werden und wir haben damit ukrainische Waisenkinder und Haustiere versorgt.

Monika Schermer schrieb am 13. März auf Facebook:
[…] Nach 16 Stunden Hinweg hatten wir Tiszabecs erreicht ein winzig kleines Dorf direkt an der Grenze, dort wurde wir schon sehnsüchtig vom Dortigem Pastor und der Caritas erwartet. Wir haben den Caritas Bulli mit Medis und Verbandsmaterialien vollgepackt (die Sachspenden gingen direkt ins Krankenhaus und die drei Bullis die vollgepackt mit Kindernahrung waren wurden rübergefahren 6 km auf Ukrainisches Gebiet zu einem Waisenhaus.

Die Restlichen Spenden wurden in der Kirche eingelagert und nach und nach von den mutigen Frauen der Caritas rüber geholt. Soviel helfende Hände so viel Mutige Menschen nur um völlig selbstlos zu helfen , ich bete jeden Tag für euch das Euch in diesem Sinnlosen Krieg nichts passiert…

Nachdem die Männer aus der Ukraine zurück waren sind wir gegen 20 Uhr Abends wieder Richtung Westen gefahren. Keine meiner vielen Fahrten nach Polen hat mich so tief berührt wie dieser Hilfskonvoi… Am Montag Mittag waren wir alle 27 wieder heile Zuhause,in einem Friedvollen, Sicherem Zuhause […] (Ganzer Beitrag unten)

Wir danken allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit. Unser Mitglied Tanja Kuhlmann berichtet auch regelmäßig auf Facebook, siehe unten. Viel Spaß beim Lesen!
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Ukrainische Waisenkinder und Haustiere versorgt - mit Spendengeldern

Wenn sie auch einen unkomplizierten Beitrag leisten wollen, dann können Sie gern via PayPal oder Banküberweisung für unsere Ukraine-Projekte spenden, siehe hier: www.ichev.de/spenden

Kategorien
Ukraine

Schlaglichter: Unsere Helfer für die Ukraine

Über eine Woche ist schon seit unserem Hilfsaufruf für die Ukraine vergangen. In dieser Zeit konnten wir bereits einige Hilfsgütertransporte mit Kleinbussen und LKW durchführen. Da finden wir es passend, einen kleinen Einblick zu in das zu gewähren, was unsere Helfer für die Ukraine getan haben und immer noch tun: Helfen, anpacken, transportieren, organisieren und machen!

Bernd Höhle: Von Tag eins "an der Front"

Unser Botschafter Bernd Höhle war in dieser Zeit schon vielfältig aktiv, organisierte Transporte direkt zur Grenze und packte vor Ort mit an. In seinem Video vom 2. März berichtet er von der Lage an der Grenze.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Helfer für die Ukraine | Bernd Höhle
Bernd Höhle in der Sammelstelle / am Umschlagplatz direkt an der Grenze

Überall wird gepackt

Viele kennen Sergej Reichstadt als unseren Projektleiter für „Epidermolysis bullosa – Schmetterlingskinder“. Auch er hat mit seiner Firma Bans GmbH alle Hebel in Bewegung gesetzt und einige Helfer für die Ukraine akquiriert.

Sergej hat russischen Wurzeln und kam im Jahr 1999 nach Deutschland. Roman Schilling (auch Mitglied im ICH e.V.) kam im Jahr 2000 ursprünglich aus Kasachstan nach Deutschland. Yuri Marko ist ein ukrainischer Staatsbürger, der zwei Tage vor dem Krieg hier in Deutschland einreiste und nun auch hier gestrandet ist. Marko wohnt aktuell bei Reichstadt, welcher auch  mit dem Asylverfahren hilft. Weitere Spenden konnten Reichstadt von Ronald und Artur Klippert bekommen, die ebenfalls russische Wurzeln besitzen.

Reichstadt meint: „Ich finde es sehr schade, dass gerade viele Menschen die russischstämmige Bevölkerung pauschal verurteilen und diskriminieren. Die meisten hier lebenden Personen leben mittlerweile über 20 Jahre in Deutschland und sind komplett in die deutsche Gesellschaft integriert. Sie sind hier in Deutschland aufgewachsen und zur Schule gegangen. Sie arbeiten hier oder führen eigene Geschäfte. Sie haben mit der russischen Politik am wenigsten zu tun. Klar gibt es immer wieder Idioten, die große Sprüche klopfen und von den Medien beeinflusst werden, aber schwarze Schafe gibt es in jeder Gesellschaft. Man darf deshalb aber nicht alle pauschal verurteilen.“

Wer unsere Webseite besucht, der sieht sofort unseren Leitgedanken: „Der Mensch steht im Vordergrund“, wobei das Kinderhilfswerk seine Tätigkeit auf die Kinder in Not konzentriert, ohne Ansehen der Person, der Hautfarbe, der Herkunft und der Nationalität. Daher mahnen wir auch bei diesem Thema zu einem menschenwürdigen Miteinander: Gemeinsam sind wir stark!

Transport aus Bückeburg

Am Samstag den 05.03.2022 wurde die ehemalige JVA Bückeburg ebenfalls zur Sammelstelle. Initiiert durch einen Aufruf von Waldemar Miller und Ingo Schröder in den Medien kamen viele Menschen, um Sachgüter abzugeben. Auch unser Mitglied Tanja Kuhlmann zählte zum Organisationsteam.

Kuhlmann, Miller u Schröder
Sammlung Ukraine JVA Bückeburg

Die große Beteiligung ist auch der Verbreitung der Aktion übers Internet zu verdanken. Mitglieder der Schaumburger Facebook-Gruppe „Pfötchen mit Herz“ engagierten sich. Der ICH e.V. organisierte den Transport. Private Fahrer beteiligten sich. Firmen wie das Autohaus Rostek aus Bückeburg und das Unternehmen Melzer aus Obernkirchen stellten Fahrzeuge bereit. Die Anzahl der Helfer für die Ukraine war wirklich großartig.

16 Fahrzeuge machten sich direkt nach dem Beladen auf den rund 1.500 Kilometer weiten Weg in Richtung Ukraine.

Den kompletten Artikel zur Aktion lesen Sie auf SHG-Aktuell.

In Stadthagen ist viel los

Tanja Kuhlmann und Andreas Greguhn waren auch für das ICH e.V. Lager in Stadthagen aktiv. Sie haben eine „Wagenladung“ Gehhilfen, medizinische Ausrüstung und Nahrungsmittel gesammelt, die direkt mit dem nächsten Transport in die Ukraine gegangen sind.

Welch personeller, zeitlicher und logistischer Aufwand anfällt, davon konnten sich diverse Freiwillige ein Bild machen, die unserem Logistikchef, Dipl.-Ing. Karl-Werner Coith, als Helfer für die Ukraine zur Seite standen. Gemeinsam mit unserem ehrenamtlichen Mitarbeiter und ICH e.V. Mitglied Dimitrij Reich konnte viel organisiert, verpackt und für den Transport vorbereitet werden. Wichtig ist vor allen Dingen auch das korrekte Erfassen aller Spendengüter, damit entsprechende Lieferscheine und Beschriftungen angefertigt werden können, mit denen am Zielort auch effektiv weitergearbeitet werden kann.

v.l. Sebastian Post,Dimitrij Reich, Josefa Hegemann, Charlotte u. Marie Post und ICH Logistikchef Dipl.-Ing. Karl-Werner Coith
v.l.: Sebastian Post, ICH Mitglied Dipl.-Ing. Dimitrij Reich, Josefa Hegemann, Charlotte u. Marie Post und ICH Logistikchef Dipl.-Ing. Karl-Werner Coith

Helfer für die Ukraine auch in Soltau

Lebenshilfe Soltau Ukraine

Auch im Raum Soltau haben viele für uns gesammelt. Die Tierarztpraxis Dr. Tobias Wollny, YouZe und auch die Lebenshilfe Soltau (@lebenshilfe.soltau), mit der wir seit Jahren partnerschaftlich zusammenarbeiten. Auf dem Foto sieht man die Bewohner des Wohnheims Winsener Straße, die Hilfsgüter gesammelt haben und  sie am Sammelpunkt Lebenshilfe Soltau e.V. in der Celler Straße abgeben.

riha Wesergold unterstützt mit LKW

Verladung wesergold riha LKW Ukraine

Ein Transport konnte auch mit Hilfe von riha Wesergold aus Rinteln umgesetzt werden, die einen ihrer LKW zur Verfügung gestellt haben. Dieser ging mit einem weiteren Fahrzeug, das ausschließlich medizinische Hilfsgüter transportierte, zur polnisch-ukrainischen Grenze. Den LKW fuhren Dirk Sassenberg (ICH Mitglied) und Marek Zmuda (Wesergold), den Medizintransport Dimitrij Reich und Dirk Friedrichsmeier.

Botschafterin Insa Cornelius & Team sammeln fleißig

Auch unsere Botschafterin Insa Cornelius (Dahler & Company) startete einen Aufruf. Das Ergebnis: 2.250 Euro und ein Sprinter voller Babyausstattung, Hygieneartikel, Decken, Medikamente, usw. Wir meinen: Das lädt zum Nachahmen ein!

Es gibt noch viel mehr

Wir kooperieren und koordinieren unsere Hilfen u.a. mit den Jawoll Märkten, die uns massiv logistisch unterstützen, und der EDEKA, die nicht nur für uns sammelt (diverse Märkte / Marktleiter in Eigenregie), sondern auch im Zentrallager Lauenau die Paletten bis zum Abtransport für uns zwischenlagert. Berichte dazu werden folgen, siehe dazu auch www.ichev.de/aktuell

Unser Dank gilt für alle Helfer für die Ukraine, die uns in Stadthagen oder an einer der vielen anderen Stellen unterstützt haben. Ohne Sie / euch könnten wir das alles nicht „wuppen“!

 

Dieser Beitrag wird laufend ergänzt, damit wir möglichst vielen Helfern und Aktionen Raum geben können. Da der aktuelle Organisationaufwand sehr groß ist, bitten wir um Verständnis, wenn es nicht immer sofort geschehen kann. An erster Linie steht die Hilfe, das Berichten kommt etwas später 🙂

Kategorien
Allgemein

Arbeiter-Samariter-Bund erhält Desinfektionsmittel für Impfzentrum Bückeburg

Foto oben: Kristin Richter und Dr. Dieter F. Kindermann


Mit uns im Reinen bleiben – Sicherheit wird großgeschrieben

Dass der ICH e. V. und der ASB eine enge Kooperation besitzen, wird genauso großgeschrieben, wie die gemeinsame Sicherheit für Patienten.

Der ASB hat in Bückeburg das Impfzentrum eröffnet und für alle Besucher gibt es neben der ersehnten Impfung gegen COVID-19 auch noch ein kleines Präsent in Form je 125 ml dulgon Handdesinfektionsmittel.

Im Auftrag Ihres Chefs, Jens Meier, hat Kristin Richter zunächst 500 Fläschchen mitbekommen und von ICH Präsident, Dieter F. Kindermann, die Zusage erhalten: Wir liefern mehr!

Mit uns im Reinen bleiben, bekommt somit auch noch eine weiterreichende Bedeutung, denn wir alle wissen: Desinfektion, Hände waschen, Abstand halten, das alles sind zurzeit nicht mehr wegzudenkende Formeln des täglichen Lebens.

Kategorien
Allgemein

Feuerwehr Bückeburg spendet 100-fach Sicherheit

Foto oben: Dieter F. Kindermann mit Marco Staubermann und Andy Bautze


ICH e.V. liefert Hilfsgüter nach Kroatien

Erdbeben erschüttern manchmal nur für einen spürbaren Moment die Erde und doch können solche Erderschütterungen, wie kürzlich in Kroatien geschehen, ganze Städte zerstören und vielen Menschen das Heim nehmen, aber auch sogar das Leben. So oder so ist für lange Zeit für die Bewohner von Erdbebengebieten das Leben nicht mehr so wie es einmal war. Es gibt oft keinen Strom, Häuser und Straßenzüge sind zerstört, Wasserversorgung nicht mehr vorhanden, somit auch sanitäre Anlagen, Abwässer, aber auch Brände können entstehen und die Rettungskräfte, so auch die Feuerwehrleute haben zutun – unter anderem auch mit den Aufräumarbeiten nach dem überhaupt die Bergungsarbeiten abgeschlossen sind.

Das Kinderhilfswerk ICH e.V. und Interhelp e.V. haben über die Medien über die Dramen und Probleme, die in Kroatien entstanden sind berichtet und um Hilfsgüterspenden in der Bevölkerung gebeten. Auch die Feuerwehr Bückeburg, die schon mehrfach Hilfsgüter für den ICH e.V. bereitgestellt hat, haben gelesen und in Abstimmung mit ihrem Dienstherrn Bürgermeister Rainer Brombach, 100 komplette Feuerwehruniformen, bestehend aus Hosen und Jacken dem ICH e.V. übergeben.

ICH-Präsident Dieter F. Kindermann dankte den beiden Überbringern, somit der Stadt Bückeburg und der Feuerwehr Bückeburg herzlich. Die Ausstattung wird dringend in Kroatien benötigt.

Kategorien
Allgemein

MdB Maik Beermann und Team spenden Corona-Zulage

Hilfreiche Politiker unterstützen Kinderhilfswerk

MdB Maik Beermann und sein Team haben auf ihre vom Deutschen Bundestag ausgezahlte Corona-Zulage verzichtet und an Hilfsorganisationen in Schaumburg und Nienburg gespendet. So konnte auch das Kinderhilfswerk ICH e.V. in Stadthagen, 500,- €, aus dem achtköpfigen Team von MdB Maik Beermann auf dem Spendenkonto gutschreiben. Auf eine Spendenquittung verzichtet das Team.

ICH-Präsident Dieter F. Kindermann ist sehr dankbar über die großzügige Spende. Der ICH e.V. benötigt gerade in dieser besonderen Situation neben Sachspenden auch Geldspenden. Mit Geldspenden werden Hilfsgüter-Transporte finanziert, aber auch Lebensmittel beschafft.

Kategorien
Allgemein

ICH e.V. – Ehrenmitglied Inge Küpper

Eine von uns!

Ein Leben lang ist Inge Küpper beseelt und hilft Menschen, denen es nicht so gut geht. Irgendwann entdeckte sie die Arbeit und das Wirken des Kinderhilfswerks ICH – Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V. , schrieb direkt und fragte: „Wie kann ich helfen?“

Dass ihre Nachfrage ernst gemeint war, hat Inge Küpper bereits seit langer Zeit immer wieder bewiesen. Inge Küpper, mit ihrem großen Herzen, fragt aber vom Grunde her nicht wirklich, wenn sie von etwas überzeugt ist, dann folgen Taten und sie hilft. Und dieses unermüdlich.

Am 22. Oktober 2020 war es nun soweit, Inge Küpper wurde durch Beschluss des Gesamtpräsidiums zum Ehrenmitglied des Kinderhilfswerks ICH – Inter-NATIONAL CHILDREN Help e. V. ernannt.

Für Inge Küpper war die Ernennung zum Ehrenmitglied eine unerwartete Überraschung und die Freude stand ihr im Gesicht geschrieben.

Präsident Dieter F. Kindermann ist stolz und glücklich, dass nun auch Inge Küpper zum ganz engen Kreis der Förderer und Partner gehört.

 

Kategorien
Allgemein

Bückeburger Brandschützer helfen mit ausgesonderter Schutzkleidung in Ghana

Foto: Präsident Herr Dr. Kindermann (Links), und König Bansah bedankten sich bei Bückburgs Stadtbrandmeister Marko Bruckmann, Marcus Staubermann und Moritz Gumin für die überbrachte Spende. (c): Lutz Bierwirth

 

König Bansah bedankt sich persönlich bei den Ehrenamtlichen

Seit rund zwei Jahren wird in der Stadt Bückeburg die neue Schutzkleidung für die Ehrenamtlichen Feuerwehrmänner und -frauen umgestellt und ein neues Modell für die ausgedienten bisherige Schutzkleidung eingeführt. Dieses war nötig da die bisherige Schutzkleidung nicht mehr den Anforderungen in Deutschland entsprachen.

Bereits im letzten Jahr konnte durch die Stadt Bückeburg rund 100 Schutzhelme, 50 Schutzjacken und 50 Schutzhosen an den Präsidenten des „ICH – Kinderhilfswerk e.V., Herrn Dr. Kindermann überreicht werden.
Diese Spende wurde bereits nach Paraguay und Bulgarien überbracht werden.

Durch die zweite Lieferung der modernen Schutzkleidung für die Bückeburger Brandschützer im vergangenem Jahr, konnte erneut eine große Anzahl an Schutzkleidung und Schutzhelmen an den Präsidenten des „ICH – Kinderhilfswerk e.V.“ überreicht werden. Diese Spende wird den Einwohnerinnen und Einwohner der Volta Region in Ghana zu gute kommen und soll dort ebenfalls zum Aufbau einer Feuerwehr beitragen.

In einer kleinen Feierstunde am 20. März beim „ICH – Kinderhilfswerk e.V.“ mit Sitz in Stadthagen, bedankte sich der angereiste König der Volta Region, König Bansah bei den Bückeburgern. Er berichtete über die örtlichen Situationen und sprach Ihnen den größten Dank des Volkes aus und überreichte als besonderes Andenken eine signiertes Literatur-Buch über Ihm und sein Volk in Ghana, sowie heimische Armbänder.

Bückeburgs Stadtbrandmeister Marko Bruckmann lobte das Projekt und erwähnte das es auch in diesem Jahr eine erneute Lieferung der modernen Schutzkleidung gebe und somit eine erneute Spende, welche in Absprache mit der Stadt Bückeburg erfolgt, in Frage kommen würde.

Herr Dr. Kindermann bedankte sich für die erbrachte Spende und lobte erneut die sehr gute Zusammenarbeit zwischen der Freiwilligen Feuerwehr Bückeburg und dem „ICH – Kinderhilfswerk e.V.“.

Text: Moritz Gumin, Stadtpressewart Feuerwehr Bückeburg

 

Kategorien
Allgemein

Schmetterlingskinder

Sergej Reichstadt – Prjektleiter Schmetterlingskinder bei ICH e.V.:

„Mein Ziel ist es regelmäßige Spenden zu sammeln um die Kinder immer mit den Pflastern versorgen zu können. Natürlich brauchen sie auch hunderte weitere Salben und Pflaster von verschiedenen Herstellern, jedoch möchte ich erst einmal einen Anfang machen. Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam viel erreichen werden, um unseren Schützlingen das Leben etwas lebenswerter zu machen.“

 

Projekt Schmetterlingskinder Bild 02

 

 

Kategorien
Allgemein

9. November: Rouven Tyler in Bückeburg

Schon jetzt können sie Eintrittskarten für das Rouven Tyler Charity-Konzert in Bückeburg bestellen.

9. November 2019
Schirmherr MdB Maik Beermann

Rathaussaal Bückeburg
18:00 Uhr VIP meet&greet
(nur für Büffetkarteninhaber/ begrenztes Kontingent)
19:00 Uhr Einlass
20:00 Uhr Start
Freie Platzwahl/ Reservierung VIP-Gäste

  • Schaumburger Märchensänger
    Chor mit Flügelbegeleitung
  • Versteigerung handsignierte „Mondbilder“
  • George Kochbeck & Rouven Tyler
  • Rouven Tyler & Band & Medley

Eintrittskarten schon jetzt bestellen bei:
Tanja Ihloff RouvenTylerManagement@gmx.de

 

 

Kategorien
Allgemein

Rouven Tyler & Friends – Konzert ein großer Erfolg für den ICH e.V.

Veranstalterin Tanja Ihloff (oben im Bild mit Dr. Dieter Kindermann) überbrachte Spendenscheck in Höhe 2.755,13 €

Wer jemals ein Konzert und noch dazu ein Benefizkonzert vorbereitet und durchgeführt hat, weiß, was das bedeutet. Arbeit rund um die Uhr. Es beginnt bei dem Gedanken, wir wollen etwas tun, für den guten Zweck. Erste Diskussionen, Meinungen, Gespräche mit den Künstlern, der Veranstaltungslokalität, möglichen Sponsoren, die Gestaltung der Plakate und Broschüren, Eintrittskarten, Pressearbeit und vieles mehr.

Tanja Ihloff ist es gelungen „alles unter einen Hut“ zu bringen. Sie organisierte von A bis Z alles und durch den Einsatz aller derer, die mit an Bord waren, dazu gehören die Künstlern Rouven Tyler & Friends, bestehend aus Rouven Tyler, George Kochbeck und auch das Blasorchester Krainhagen. Dieses immerhin mit einer Mannschaftsstärke über 40 Personen. Vom Konzert selbst haben die Medien umfangreich berichtet. Es war einfach grandios. Tanja Ihloff steht nicht nur für Rouven Tylers Management sondern auch für die gesamte Konzertveranstaltung.

Am 20.12. war es dann so weit, Tanja Ihloff hat dem Präsidenten des ICH e.V. die stolze Summe in Höhe 2.755,13 € überreicht. (Die unrunde Summe von 13 Cent steckte unter anderem in einer Spendendose.)

Mit diesem hart erarbeiteten Betrag kann das Kinderhilfswerk ICH e.V. wieder umfangreich helfen.

Wer Rouven Tyler und George Kochbeck schon bald wiedersehen will nutzt die Chancen zu Konzerten in Bad Rehburg am 12. / 13. Januar. Nähere Informationen dazu unter www.rouventyler.com.

Kategorien
Allgemein

Bali-Lombok Botschafter im Einsatz

vlnr: Dr. Dieter Kindermann, Hans Jablonski und Peter Schatz

Hans Jablonski fliegt direkt ins Krisengebiet

Das Kinderhilfswerk ICH e.V. (www.ichev.de) ist mit rund 300 ehrenamtlichen Helfer/-innen weltweit im Einsatz. Hilfsaufrufe zur Erdbebensituation auf der Insel Lombok sind unter anderem über den ICH e. V. erschienen. Hilfsgüter zu entsenden, also Sachartikel ist manchmal eher problematisch, weil die Einfuhrbedingungen, aber auch die Transport- und Zollkosten hoch sind. Viele Artikel lassen sich in den Ländern idealerweise direkt und noch dazu kostengünstiger erwerben.

Neben Reis als Hauptnahrungsmittel werden Decken und Kleidung benötigt. Auf Lombok kostet die Verpflegung eines Kindes mit Reis und Gartenfrüchten im Jahr zwischen 35 und 40 Euro. Neben Hilfsgütern die Hans Jablonski am 19.12.2018 als Handgepäck bzw. Zuladung mit ins Flugzeug nimmt (dazu gehört auch Verbandmaterial und Medizin) helfen 1.000,00 € in bar um zusammen mit seiner Frau May in Kinder- und Waisenheimen Hilfe zu leisten.

Kategorien
Allgemein

Bon-Aktion von Edeka Böhne für Kinder in Not

Foto vlnr: ICH-Schirmherr Maik Beermann, Gebrüder und ICH-Mitglieder Pascal und Michele Böhne / Edeka Böhne und ICH-Präsident Dieter F. Kindermann


Kinderhilfswerk ICH e. V. erhält großzügige Spende

Gemeinsam stark! Das ist das Motto, dass durch Initiative des ICH-Schirmherren MdB Maik Beermann im Hause Edeka Böhne Stadthagen und deren Kunden entstanden ist.

Schirmherr MdB Maik Beermann sprach bei Geschäftsübernahme des ehemaligen Feinkost Hauses / Edeka Tietz, den Inhaber, Michele Böhne, an und schlug vor, eine Flaschenpfand Aktion zu Gunsten des ebenfalls in Stadthagen sitzenden Kinderhilfswerks ICH e. V. (www.ichev.de) durchzuführen.

Gesagt getan, direkt neben dem Flaschenrückgabe-Automaten steht eine „Bonbox“ und ein Hinweisschild, dass auf die ICH-Aktionen aufmerksam macht.

Das Kinderhilfswerk wirkt auch regional umfangreich, so werden verschiedene einzelne Kinder, Familien und KiTas unterstützt.

Am Dienstag, 30.10.2018 war es wieder einmal so weit. MdB Maik Beermann setzte sich an die Kasse und zog – höchstprominent – die Bons zu Gunsten des ICH e. V. über den Scanner. Familie Böhne rundete großzügig den Spendenbetrag auf und so wurden 500,- € dem ICH e. V. übergeben. Schirmherr Maik Beermann und ICH-Präsident Dieter F. Kindermann bedankten sich. Maßnahmen wie diese helfen wirksam die Aufgaben des Kinderhilfswerks zu erfüllen!

Kategorien
Allgemein

Tina Härtel präsentiert das 5. Charity-Weihnachtskonzert

Am 06. Dezember 2018, um 19:30 Uhr ist es mal wieder so weit:

Tina Härtel präsentiert ihr bereits 5. Weihnachtskonzert für den guten Zweck in der Markthalle Delmenhorst.

Wer Tina Härtel kennt, der weiß: dieser Abend wird emotional – und zwar in jede Richtung. Bei der Auswahl der Lieder achtet sie grundsätzlich darauf, dass die Zuhörer sowohl in den schönsten Weihnachtsträumen schwelgen, als auch herzlich über alljährliche Traditionen und Missgeschicke lachen, die wohl jeder von uns kennt.

Gut verpackt erwarten Sie bekannte und (nicht ganz so) bekannte Weihnachtslieder, in der ganz eigenen Interpretion von Tina Härtel und ihrer Band. Da gibt es die ruhigen, traditionellen Weihnachtslieder, ein bisschen Swing, ein bisschen Pop und immer ganz viel Gefühl.
Ein Konzert zum zurücklehnen, genießen und den hektischen Alltag zu vergessen.

Die Schirmherrschaft übernimmt Oberbürgermeister Axel Jahnz

In diesem Jahr gehen die Erlöse je zur Hälfte an ICH e.V. und an Brücke e.V. Delmenhorst, um Kinder und Jugendlche zu unterstützen.

Tina Härtel: „Als Botschafterin des ICH e.V. liegt mir sehr viel daran, eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen, die sowohl dem Publikum wie auch den Hilfswerken „nützt“. Die Gäste können ein herrliches Konzert genießen und haben damit schon geholfen, denn die Erlöse aus dem Kartenverkauf werden selbstverständlich auch gespendet.“

Alle Musiker, Helfer, Organisatoren usw. verzichten auf ihre Gagen, sodass der Reinerlös für die Hilfe von Kindern und jugendlichen eingesetzt werden kann.

Karten gibt es für 18,50€ über www.may-artist.de, der DWFG, oder bei Nordwest Ticket

Kategorien
Allgemein

ICH e. V. bestätigt und erweitert Vorstand

Karl-Werner Coith Ehrenmitglied

Die Mitglieder im vollbesetzten Saal des ICH e. V. erfuhren viel von den Hilfsprojekten des ICH e.V. aus den Jahren 2017 und auch dem laufenden Jahr 2018 in Wort und Bild aus aller Welt – untermalt auch mit tagesaktuellen Grußbotschaften aus Ghana, Indien und Paraguay – und auch von den anwesenden ehrenamtlichen Botschaftern vom Wirken in Deutschland und auch Rumänien, was die ehrenamtlichen Mitarbeiter geleistet haben, um das Leid von Menschen in Not zu lindern.

Claus CoithUnter großem Beifall ernannte das Präsidium den ehrenamtlichen Logistikmanager Karl-Werner Coith zum Ehrenmitglied. Die Vizepräsidenten Prof. Mathias Löhnert und Joachim Baron von Reden, verlasen die Urkunde und übergaben die „Ehrenauszeichnung“ und die Präsente.

Das gesamte Präsidium stand satzungsgemäß zur Wiederwahl – bestätigt wurde einstimmig der alte und somit neue Vorstand an der Spitze Dr. e. h. Dieter Kindermann als Präsident und die Vizepräsidenten Prof. Dr. Dr. Mathias Löhnert, Joachim Baron von Reden und Jürgen R. Grobbin. Zu weiteren Vizepräsidenten wurden durch die Mitgliederversammlung Prof. Dr. jur. Volker Römermann und Dr. h.c. Jens Tegeler.

Lars Pischel 2018Einen Wechsel gab es in der Funktion des Schatzmeister: Rainer Renke Hagedorn musste aus beruflichen Gründen sein Amt aufgeben, gewählt wurde der Bankkaufmann Lars Pischel, der in der Sparkassen Organisation arbeitet.

Für das Restjahr 2018 und das kommende Jahr 2019 gibt es viele Aufgaben.

Die Präsidiumsmitglieder bedanken sich herzlichst bei allen haupt- und nebenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen für den grenzenlosen Fleiß dankt er allen Partnern der verschiedenen Hilfsorganisationen zum Beispiel DRK, THW, ASB, Interhelp, LaLeLu e. V., Deutsche Teddy-Stiftung uvm.

Der ICH e. V. kooperiert und unterstützt wie bekannt auch andere Hilfsorganisationen, man unterstützt sich gegenseitig und man legt Wert auf die Aussage: Hilfe kommt an, weil wir es kontrollieren!

Kategorien
Allgemein

Auf Augenhöhe! Zum Nachahmen empfohlen!

Unser langjähriges Mitglied und Förderer, Mario Weisbrod (Beladomo GmbH / H20 Beratungscenter, www.beladomo.de), hat sich entschlossen, für die Zukunft noch intensiver und damit noch mehr für unser Kinderhilfswerk in Erscheinung zu treten.

www.beladomo.de 2

In seinem Ladengeschäft in Harsum hat Mario Weisbrod sein Schaufenster entsprechend dekoriert und wird bei seinen bundesweiten Einsätzen intensiv für Spenden um den Ärmsten der Armen – den Kindern in Not zu helfen.

Wir danken für dieses Engagement und wünschen – auch beruflich – alles erdenklich Gute.

Kategorien
Allgemein

Hilfsgüter werden in Paraguay entladen

Es wurde vollbracht. Mit unserer Lieferung konnten wir viele Menschen glücklich machen, vor allen Dingen auch in Zukunft Menschen retten.

Aus Paraguay erreichen uns die Fotos aus der Universität / Stiftung Ética. Selbst der Präsident der Stiftung, Dr. Bittar, hilft mit beim Auspacken.

Herzlichen Dank an alle Spender und ehrenamtlichen Helfer in Deutschland und Paraguay.


Kinderhilfe, Kinderhilfswerk, Stadthagen, Dr. Dieter F. Kindermann, Ehrenamtliche Arbeit, Kinderarmut, Kinderhilfe, Spenden, Aktionen, ICH – Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V., www.ichev.de, Hilfe unter anderem für Rumänien, Ghana, Deutschland, Indien, Assam, Paraguay, Spanien

Kinderhilfe, Kinderhilfswerk, Stadthagen, Dr. Dieter F. Kindermann, Ehrenamtliche Arbeit, Kinderarmut, Kinderhilfe, Spenden, Aktionen, ICH – Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V., www.ichev.de, Hilfe unter anderem für Rumänien, Ghana, Deutschland, Indien, Assam, Paraguay, Spanien

Kinderhilfe, Kinderhilfswerk, Stadthagen, Dr. Dieter F. Kindermann, Ehrenamtliche Arbeit, Kinderarmut, Kinderhilfe, Spenden, Aktionen, ICH – Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V., www.ichev.de, Hilfe unter anderem für Rumänien, Ghana, Deutschland, Indien, Assam, Paraguay, Spanien

Kinderhilfe, Kinderhilfswerk, Stadthagen, Dr. Dieter F. Kindermann, Ehrenamtliche Arbeit, Kinderarmut, Kinderhilfe, Spenden, Aktionen, ICH – Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V., www.ichev.de, Hilfe unter anderem für Rumänien, Ghana, Deutschland, Indien, Assam, Paraguay, Spanien

Kinderhilfe, Kinderhilfswerk, Stadthagen, Dr. Dieter F. Kindermann, Ehrenamtliche Arbeit, Kinderarmut, Kinderhilfe, Spenden, Aktionen, ICH – Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V., www.ichev.de, Hilfe unter anderem für Rumänien, Ghana, Deutschland, Indien, Assam, Paraguay, Spanien

Kinderhilfe, Kinderhilfswerk, Stadthagen, Dr. Dieter F. Kindermann, Ehrenamtliche Arbeit, Kinderarmut, Kinderhilfe, Spenden, Aktionen, ICH – Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V., www.ichev.de, Hilfe unter anderem für Rumänien, Ghana, Deutschland, Indien, Assam, Paraguay, Spanien

Kategorien
Allgemein

24. Nov. – Rouven Tyler & Friends Konzert für ICH e.V.

Am 24. November 2018 wird der ICH Botschafter Rouven Tyler im Rathaussaal Bückeburg zusammen mit dem Blasorchester Krainhagen, Charlotte Hagen, George Kochbeck & seiner Band auftreten und für ein stimmungsvolles und wunderbares Konzert sorgen.

Rouven Tyler und Band CoverAlle Eintrittsgelder gehen zu 100 % an unser Kinderhilfswerk ICH Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V., um Kindern in Not zu helfen.

Schirmherr des Konzertes ist MdB Maik Beermann

Samstag, 24. November 2018

Rathaussaal Bückeburg, Marktplatz 2-4

Einlaß 19 Uhr – Beginn 20 Uhr

Eintritt: VVK 16 Euro, Abendkasse 18 Euro

Vorverkauf: Hofapotheke Bückeburg, Classic-Tankstelle Hagenburg, Parfümerie Rook Stadthagen, Nähstube Lindhorst SM Stadthagen

Rouven Tyler und Band für ICH e.V. Poster 1

Rouven Tyler und Band für ICH e.V. Poster 2