Kategorien
Deutschland

Tafel Syke erhält rund 2.000 Boxen mit hochwertigen Kosmetiktüchern

Mit einer sicherlich einmaligen Spende hat unser Kinderhilfswerk am 27. März 2024 die Tafel Syke unterstützt, wovon auch die Tafeln in Weyhe und Bruchhausen-Vilsen partizipieren.

Hier dürften sich vor allem die weiblichen Kunden der Tafel freuen. Denn diese Kosmetik-Tücher eines schwedischen Markenherstellers bestehen zu 100% aus Bambus, eines der nachhaltigsten Materialien der Welt. Denn während Bambus 90cm am Tag wächst, benötigt ein Baum dafür viele Jahre. Bäume zu Kosmetiktücher zu verarbeiten ist ökologisch nicht sinnvoll.

Die langjährige ehrenamtliche Helferin bei der Tafel Syke Gülcan Acar und ihr Team haben die Kartons eingelagert und schon bald werden diese ca. 2.000 Pakete an Kunden und Kundinnen übergeben. Der Gesamtwert dieser Spende beträgt ca. 4.000 Euro.

Artikel Kreiszeitung Syke
Artikel in der Kreiszeitung Syke
Kategorien
Deutschland Unterstützer

Gastronom Christoffer Hierse unterstützt ICH e.V. und Tafel: Mit Palms Diner und Zechensaal aktiv für Kinder in Not

Bad Nenndorf / Lindhorst. Christoffer Hierse, gebürtiger Bad Nenndorfer und Inhaber der Unternehmen Vacoroma Asset Management GmbH sowie Hierse & Hierse Gastro GmbH (Palms Diner und Zechensaal Barsinghausen), setzt sich gemeinsam mit seiner Frau Isabella für Kinder in Not ein. Insbesondere die Hilfsmaßnahmen des Schaumburger Kinderhilfswerks ICH e.V. konnten in den letzten Jahren auf großzügige Unterstützung durch Hierse und seine Unternehmen zählen.

Sein Engagement für das Wohl benachteiligter Kinder zeigt sich nicht nur in finanziellen Zuwendungen, sondern auch in persönlichem Einsatz. Anlässlich seines 40. Geburtstags im Februar verzichtete Hierse bewusst auf persönliche Geschenke und bat seine Gäste stattdessen um Spenden für das Kinderhilfswerk, wobei Hierse den Betrag seiner Gäste großzügig verdoppelte. Insgesamt konnten so beeindruckende 4.000 € gesammelt werden.

Als Anerkennung für sein langjähriges Engagement wurde Christoffer Hierse vom ICH e.V. zum offiziellen ehrenamtlichen Botschafter berufen. Diese Ernennung unterstreicht die Wertschätzung für Hierse’s Einsatz und seine bedeutsame Rolle im Kampf für das Wohl benachteiligter Kinder.

Bei der Übergabe der Spende äußerte Hierse den Wunsch, einen Teil des Betrags in Höhe von 1.000 € an die Tafeln des DRK zu spenden. Dies soll in Form eines Einkaufslimits in einem Stadthäger EDEKA-Geschäft geschehen. Bürgermeister Oliver Theiß zeigte sich über diese großzügige Geste erfreut und betonte die Bedeutung solcher Unterstützung für bedürftige Familien in der Region.

Darüber hinaus äußerte Hierse den Wunsch, dass die Verantwortlichen der Tafel Artikel speziell für Kinder erwerben, da diesen die Zukunft gehört. Diese Initiative unterstreicht Hierse’s ganzheitliches Engagement für das Wohl von Kindern, sowohl durch finanzielle Unterstützung als auch durch konkrete Maßnahmen zur Verbesserung ihrer Lebenssituation.

Kategorien
Deutschland Unterstützer

DMV Group bringt auch 2024 Sachspenden

Wenn man sieht, welche Massen an Sachspenden durch das ICH e.V. Lager gehen, könnte man meinen, mehr geht nicht. Geht doch, so der geschäftsführender Gesellschafter der DMV Group, Lars Diedrichs.

Allein 2023 bekam der ICH e.V. Hygieneartikel mit einem Verkaufswert von über 150.000 €. Darunter Naturseifen für Kinder, Tücher aus nachhaltiger Produktion, Hautcremes, etc. Die Verteilung erfolgte z.B. an Tafeln in Schaumburg,  Delmenhorst und Syke, die Flüchtlingshilfe des ASB, Kindergärten und im großen Umfang als Beiladung in den Transporten für die Ukraine. 

Es geht sogar noch mehr. Die DMV Group will auch weiter den ICH e.V. unterstützen und ein Herzenswunsch ist gerade die Ukraine-Hilfe. Die ersten Transporte bei Kriegsbeginn hat die DMV Group aus Bad Pyrmont sogar noch in Eigenregie durchgeführt. Jetzt, durch das fantastische Kontaktnetzwerk in Deutschland, Polen und in der Ukraine, können Hilfsgüter über den ICH e.V. in kürzester Zeit über Schiene und Straße in die Ukraine gelangen. Mit unseren Partnern vor Ort stellen wir eine bedarfsgerechte Verteilung sicher. „Hilfe, die ankommt, weil wir es kontrollieren!“

Kategorien
Deutschland

Einladung: Kampfkunst- & Kulturshow am 06.04.2024

Am 06. April 2024 findet im Heristo Sportpark zu Bad Rothenfelde eine Benefzigala zugunsten unseres Kinderhilfswerks statt. Die „Kampfkunst- & Kulturshow“ wird u.a. von unserem Mitglied und langjährigem Unterstützer Axel Nobbe ausgerichtet.

Das Programm ist bunt gemischt und besteht neben diversen Kampfkunstvorführungen auch aus Musik und Tanz.

Karten sind bereits im Vorverkauf erhältlich, einfach bei Axel Nobbe unter 0172 567 06 04 kontaktieren.

Er selbst schreibt zum Event:
„Liebe Freunde der Kampfkunst,

ihr könnt euch nicht vorstellen, wie unendlich dankbar und stolz ich bin! Zum allerersten Mal (deutschlandweit) präsentieren wir  ein Kampfkunst- und Kulturevent der Superlative mit königlicher Unterstützung!
 
Verschiedene Darsteller und Künstler aus den unterschiedlichsten Nationen, Kulturen und Glaubensrichtungen unterstützen dieses Event. Dazu gehören ranghafte Namen aus dem Adel (königlicher als auch nationaler Adel) sowie ehrenvolle Personen aus den Bereichen der Politik, Polizei, Bundeswehr, Feuerwehr, Rettungsdiensten, der Filmindustrie und humanitären Einrichtungen, der Kampfkunst Szene sowie Unterstützern aus der Wirtschaft und ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer!
 
Wir sind unbeschreiblich stolz, einen bescheidenen Teil für eine bessere Gesellschaft beitragen zu können. Darum laden wir SIE und Euch alle dazu ein… an diesem außergewöhnlichen Projekt mit teilhaben zu können.
 
International Children Help e.V. … Hilfe die ankommt, ohne wenn und aber!
 
PS: Übrigens… die Kollegen aus den Niederlanden veranstalten eine Woche später ihre 4. Benizgala zu Gunsten benachteiligter Menschen. Und … Wir unterstützen und arbeiten Hand in Hand miteinander. Hilfe kennt keine Grenzen!“
Kategorien
Deutschland

Bückeburger Tafel erhält Spende im Wert von 6700€

Kürzlich wurde die Bückeburger Tafel mit einer großzügigen Spende im Wert von 6700 Euro bedacht, die Nahrungsmittel und Hygieneartikel umfasste. Die Paletten mit wertvollen Gütern wurden von ICH-Präsident Dr. Dieter F. Kindermann persönlich nach Bückeburg zur Tafel-Zentrale gebracht. Gemeinsam mit engagierten Helfern der Tafel, darunter Rainer Radeck und Lazarus Kotios, erfolgte das Verladen der Spende auf einen Lastwagen.

Nicht nur die einmalige Spende steht im Fokus des Kinderhilfswerks, sondern auch die Ankündigung von Dr. Kindermann, dass die Bückeburger Tafel auch in Zukunft – soweit möglich – mit Hilfsgütern versorgt werden soll. Diese langfristige Partnerschaft unterstreicht das Bestreben des ICH e.V., nachhaltige Hilfe zu leisten und einen positiven Beitrag zur Unterstützung der Gemeinschaft zu leisten.

Bückeburger Tafel

Bückeburger Tafel nur ein Beispiel von vielen

Das Kinderhilfswerk ICH e.V. hat in den vergangenen Jahren konsequent verschiedene Tafeln in Deutschland unterstützt. Allein in diesem Monat und im Dezember des vergangenen Jahres wurden Lebensmittel und Hygieneartikel im Wert von rund 160.000 Euro verschenkt. Zu den Begünstigten zählen nicht nur die Tafeln im Schaumburger Land, sondern auch die Tafel in Delmenhorst und Organisationen wie der ASB Hannover-Land/Schaumburg und die Obdachlosenhilfe „Nachtengel“ in Hannover.

Dr. Kindermann betont die globale Perspektive des Kinderhilfswerks und seine Verantwortung, weltweit Sorgen, Probleme und Hungersnöte anzugehen. Zugleich unterstreicht er die Notwendigkeit, auch die Nächsten in unserer unmittelbaren Umgebung nicht zu vergessen. Karl-Dietrich Schmidt von der Bückeburger Tafel würdigt die Unterstützung des Kinderhilfswerks und zeigt sich erfreut über die Abwechslung und Vielfalt der gespendeten Güter.

Kategorien
Deutschland Unterstützer

Franz Beckenbauer ist auf die große Reise gegangen († 07.01.24)

Über viele Jahre hat Franz Beckenbauer unseren ICH e. V. mit seiner Beckenbauer-Stiftung umfangreich unterstützt. Diverse Delfintherapien sind über den ICH e.V. für Kinder mit großen Einschränkungen finanziert worden und konnten teilweise nur mit der Unterstützung der Beckenbauer Stiftung  realisiert werden.

Vor vielen Jahren hat Präsident Kindermann mit Franz Beckenbauer im Brenners, in Baden-Baden, zu Abend gegessen. Der Kontakt entstand über die Chefin des Finanzwelt-Magazins, Dorothee Schöneich. Beim näheren Kennenlernen hat Kindermann ihm unser Kinderhilfswerk vorgestellt. Er hat spontan gesagt: „Schreib mir mal von deinen Projekten, ich werde dich unterstützen.“ – und er hat Wort gehalten.

Zusammen mit den Kindern und Familien, denen Franz Beckenbauer geholfen hat, ist Kindermann dankbar – auch im Namen des gesamten ICH e. V. Teams – dass er diesem großartigen Menschen begegnen durfte. Franz Beckenbauer war nicht nur Weltmeister in der Fußballwelt, sondern in jeder Hinsicht ein Philanthrop, ein Unterstützer für Menschen in Not. Mit seiner großartigen Aura, seiner Erscheinung und seinem Wirken hat er in der Beckenbauer-Stiftung viele Millionen an Hilfsgeldern eingesammelt und dieses Geld Menschen in Not 1 zu 1 zuteilwerden lassen. Er ist mit allen Menschen auf Augenhöhe umgegangen. Mit der gesamten Nation trauern auch wir gemeinsam mit seiner Familie.

Ihr Kinderhilfswerk Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V.
Stadthagen, 09.01.2024

Dieser Brief von Franz Beckenbauer hängt gerahmt im Stadthäger ICH Büro

Kategorien
Deutschland

ICH-Mitglieder spenden 5.000 € für die Schaumburger Weihnachtshilfe der SN

Die besinnliche Weihnachtszeit bringt nicht nur festlichen Glanz, sondern auch die Bereitschaft, anderen eine Freude zu bereiten. So auch im Kinderhilfswerk ICH e.V., wo engagierte Mitglieder wahre Weihnachtsfreude verschenken.

Die großzügigen Eheleute Tetjana und Jürgen Jördening, die dem ICH e.V. seit Jahren verbunden sind, entschieden sich, in diesem Jahr ein ganz besonderes Geschenk zu machen. Ein Anruf bei Dieter F. Kindermann, dem Präsidenten des ICH e.V., verriet ihre Absicht: „Wir möchten € 5.000,- aus unserem Verein TOSCANINA JÖRDENING Christlicher Förderverein e.V. am 06. Dezember an den ICH e.V. spenden.“

Eine noble Geste, die Kindermann mit einer ebenso noblen Idee beantwortete: „Wie wäre es, die Spende an die Schaumburger Weihnachtshilfe der Schaumburger Nachrichten weiterzuleiten?“ Die Eheleute Jördening stimmten dieser Idee voller Freude zu. Der 6. Dezember, nicht nur der Nikolaustag, sondern auch Tetjana Jördenings Geburtstag, wird so zu einem Tag des Gebens und Teilens.

Die Jördnings sind tief mit dem Schaumburger Land verwurzelt, und ihre Herzenswärme erstreckt sich über Generationen. In der Ukraine geboren, ist Tetjana Jördening zusammen mit ihrem Mann seit Jahren im ICH e.V. aktiv. Das christliche Prinzip der Nächstenliebe ist für sie nicht nur eine Idee, sondern eine gelebte Überzeugung. Ihr Ziel ist es, allen Kindern, unabhängig von Herkunft oder Lebenslage, Unterstützung zukommen zu lassen.

Die großzügige Spende wird somit zu einem strahlenden Lichtblick für die Schaumburger Weihnachtshilfe. Die Schaumburger Nachrichten dürfen sich auf eine herzerwärmende Unterstützung freuen, die bedürftigen Kindern und ihren Familien in der Region ein festliches Lächeln schenken wird.

Das Kinderhilfswerk ICH e.V. bedankt sich von Herzen bei Tetjana und Jürgen Jördening für ihre selbstlose Geste der Nächstenliebe und wünscht allen Kindern und Familien eine frohe und gesegnete Weihnachtszeit. Möge dieses Beispiel an Mitmenschlichkeit weitere Herzen inspirieren, in dieser festlichen Saison Gutes zu tun und Liebe zu teilen.

Kategorien
Deutschland

Lebenshilfe Soltau und ICH e.V. – Eine Wirksame Partnerschaft für Gutes

Gemeinsam Gutes tun – eine Maxime, die im Kinderhilfswerk ICH e.V. und der Lebenshilfe Soltau lebendige Realität geworden ist. Die enge Partnerschaft zwischen beiden Organisationen unterstreicht, dass das Handeln für das Wohl anderer am effektivsten in Gemeinschaft funktioniert.

Unter der Leitung von GF Gerhard Suder hat die Lebenshilfe Soltau eine beeindruckende Zusammenarbeit mit dem ICH e.V. entwickelt, der in Stadthagen seinen Sitz hat. Die Verbindung zwischen beiden Organisationen ist mehr als eine bloße Partnerschaft – es ist eine lebendige Kooperation, die durch ihre Taten und gegenseitige Unterstützung geprägt ist.

Präsident Dieter Kindermann bringt es auf den Punkt: „Gemeinsam sind wir stark!“ In dieser Aussage steckt mehr als nur ein Sprichwort. Hier wird Zusammenarbeit durch konkrete Handlungen und solidarische Unterstützung zum Leben erweckt.

Ein besonders berührendes Beispiel dieser partnerschaftlichen Unterstützung fand am 6. Dezember 2023 statt. Die Lebenshilfe Soltau brachte eine spezielle medizinische Behandlungsliege in das ICH-Zwischenlager nach Stadthagen. Diese Liege ist nicht nur ein Möbelstück; sie ist ein Hoffnungsträger für Menschen in Paraguay, die dringend medizinische Versorgung benötigen. Im Jahr 2024 wird diese Liege gemeinsam mit anderen Hilfsgütern auf die Reise gehen und über den Ozean transportiert werden.

Die Aktion verdeutlicht, dass humanitäre Hilfe keine Grenzen kennt und dass die Partnerschaft zwischen der Lebenshilfe Soltau und dem ICH e.V. nicht nur auf dem Papier besteht, sondern mit konkreten Taten untermauert wird. Es ist eine lebendige Kooperation, die auf Vertrauen, Solidarität und dem gemeinsamen Wunsch beruht, die Welt ein Stück besser zu machen.

Das Kinderhilfswerk ICH e.V. bedankt sich herzlich bei der Lebenshilfe Soltau für ihr Engagement und ihre großzügige Hilfe. Gemeinsam schaffen sie positive Veränderungen und setzen ein inspirierendes Beispiel für die Kraft der Zusammenarbeit. In der festen Überzeugung, dass viele weitere gemeinsame Projekte folgen werden, bleibt die Partnerschaft zwischen der Lebenshilfe Soltau und dem ICH e.V. eine lebendige Quelle der Hoffnung und Hilfe für Menschen in Not.

Kategorien
Allgemein Deutschland

Golden Planet Award 2023 verliehen – Kinderhilfswerk ICH e.V. als „Social Hero“ ausgezeichnet

Frankfurt am Main, 27. Oktober 2023 – In einer glanzvollen Zeremonie fand die Verleihung „Golden Planet Award“s in den Skyline Studios im City Gate Tower statt. Die exklusive Gala, die herausragende Leistungen im Bereich Nachhaltigkeit und soziales Engagement ehrt, war ein Ereignis voller Glamour und Unterhaltung.

Der Golden Planet Award würdigt vorbildliche Nachhaltigkeitsinitiativen von Unternehmen, Organisationen und engagierten Persönlichkeiten, die sich aktiv für Umweltschutz und soziale Verantwortung einsetzen. Diese glanzvolle Gala, präsentiert von der Radio Group, der Voice Aid Association und der D.I.P.E.S.H., zog Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Unterhaltung an, um die Bedeutung von Nachhaltigkeit in der heutigen Gesellschaft zu betonen.

Die feierliche Veranstaltung begann um 19:00 Uhr und wurde von dem renommierten Moderator Raoul Helmer geleitet. Unterstützt wurde er von Astrid Arens, Senatorin BWA und Präsidentin der Voice Aid Association, sowie Stephan Schwenk, dem Gründer der Radio Group. Neben den aufregenden Auftritten internationaler Künstler bot die Gala Raum für Austausch und Vernetzung.

ICH e.V. erhält den Golden Planet Award als "Social Hero"

Das Highlight des Abends war die Ehrung der „wahren Helden“ unserer Zeit, der Social Heroes, die für ihr außergewöhnliches Engagement und ihre Liebe zur Welt ausgezeichnet wurden. In dieser Kategorie wurde das Kinderhilfswerk ICH e.V. für sein weltweites humanitäres Engagement geehrt. Sirri Haydar, Vizepräsident des ICH e.V., und Botschafter Patrik Wenke nahmen den Preis in Empfang und betonten die Bedeutung dieser Anerkennung für die Arbeit des ICH e.V.

Die Vertreter des Kinderhilfswerks ICH e.V. zeigten sich erfreut und dankbar für diese Auszeichnung, die das Engagement und die Hingabe des ICH e.V. für benachteiligte Kinder und humanitäre Arbeit weltweit würdigt.

Die Verleihung des Golden Planet Awards bot eine Plattform, um das Engagement für Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung zu feiern und zu stärken, und verdeutlichte die Bedeutung von Initiativen wie dem Kinderhilfswerk ICH e.V. in unserer Gesellschaft.

Kategorien
Deutschland

TOSCANINA Jördening Christlicher Förderverein e.V. schenkt Hoffnung mit 5000 € Spende

Für eine bessere Zukunft: Ehepaar Jördening und ihr Engagement für Kinder in Not

Im Herzen von Bad Nenndorf, einer beschaulichen Stadt in Niedersachsen, haben Tetjana und Jürgen Jördening vor mehr als einem Jahrzehnt den TOSCANINA Jördening Christlichen Förderverein e.V. ins Leben gerufen. Dieser Verein setzt sich mit voller Hingabe dafür ein, Kindern in unterschiedlichsten Notlagen zu helfen und Bildungschancen zu fördern. Die tiefe Überzeugung, dass Bildung der Schlüssel zu einer besseren Zukunft ist, prägt ihr Handeln.

Seit Jahren sind die Eheleute Jördening auch persönlich mit dem Kinderhilfswerk ICH e.V. in Stadthagen verbunden und leisten sowohl finanzielle als auch aktive Unterstützung. Aktuell hat der TOSCANINA Jördening Christlicher Förderverein e.V. eine großzügige Spende in Höhe von 5000 € an den ICH e.V. übergeben. Kinder in Not berühren das Herz von Tetjana und Jürgen Jördening zutiefst.

Für Tetjana Jördening, die während ihrer Kindheit und Jugend in der Ukraine mit großem Leid konfrontiert war, und für Jürgen Jördening, der den Zweiten Weltkrieg miterlebt hat, ist das Leiden von Kindern eine Herzensangelegenheit. Diese Erfahrungen haben sie zu tiefer Dankbarkeit und dem Wunsch nach einer glücklichen Zukunft für alle Kinder inspiriert, denn sie sind die Zukunft.

Dank dieser großzügigen Spende konnte bereits einer Stadthäger Familie in finanzieller Not geholfen werden. Es ist ein bewegendes Beispiel dafür, wie diese Spende unmittelbare Auswirkungen auf das Leben von Menschen vor Ort hat.

Die enge Partnerschaft zwischen dem ICH e.V. und dem TOSCANINA Jördening Christlichen Förderverein e.V. hat in den vergangenen Jahren eine starke Zusammenarbeit hervorgebracht. Die Eheleute Jördening engagieren sich darüber hinaus ehrenamtlich im ICH e.V., um ihren Beitrag zur Mission der Organisation zu leisten.

Für Tetjana Jördening ist das Ehrenamt mehr als nur eine Tätigkeit – es ist eine Lebenseinstellung. Im Umsonstladen Ümmesüss e.V. in Bad Nenndorf, wo sie ehrenamtlich tätig ist, schafft sie Begegnungen und Beziehungen zu Menschen unterschiedlicher Herkunft und findet in dieser Vielfalt eine große Freude. Diese Verbindung hat auch den Umsonstladen Ümmesüss e.V. und das ICH e.V. in einem partnerschaftlichen Engagement miteinander verbunden, da sie glauben, dass gemeinsam mehr erreicht werden kann.

Das Kinderhilfswerk ICH e.V. ist tief dankbar für die großzügige Spende und das kontinuierliche Engagement von Tetjana und Jürgen Jördening sowie ihres Fördervereins. Ihre Leidenschaft und ihr Einsatz sind ein leuchtendes Beispiel dafür, wie Mitmenschlichkeit und Solidarität die Welt ein Stück besser machen können.

Kategorien
Deutschland

Inklusion mit Herz Event erfolgreich: 5265€ für Kinderhospiz Löwenherz

Mehr als 100 Sportler mit und ohne Handicap aus ganz Deutschland präsentieren erstmals die außergewöhnliche Inklusionsveranstaltung „Inklusion mit Herz“. Beeindruckende Darbietungen, interessante Talkrunden und die Band Maniax aus Braunschweig in Hochform sorgten für tolle Stimmung, zeigten ein fantastisches Miteinander und große Emotionen. So zeigen sich die Veranstalter Bernd Höhle (Initiator der Initiative Inklusion mit Herz und Botschafter des Kinderhilfswerk International Children Help e.V.) und Lothar Kniebel ( Leiter der Martial Arts Group e.V. Wolfenbüttel ) sehr zufrieden mit dem Event.

Die Eröffnungsreden wurden von Schirmherr Ivica Lukanic, Dunja Kreiser (MdB, SPD) und Jan Schröder (MdL, SDP) gehalten.

Miteinander statt Gegeneinander

Als eines der interessantesten Themen auf dem Talksofa kristallisierte sich „Miteinander statt Gegeneinander“ heraus. Dabei ging es darum, wie Inklusion funktionieren kann. „Solch eine wunderschöne Veranstaltung kann nur funktionieren, wenn alle zusammenarbeiten und an einem Strang ziehen. Weitere Gäste auf dem Talksofa waren: GM Maik Löhr und sein Yong-Team, Boxer Mike Schmitz, MAG e.V., Vorsitzender Rene Lassalle, Akrobatik Kids Amelie Audritz, Karate-Ka Thorsten Lugert, Amputee Fußball-Profi Bastian Pusch, Rollstuhltanz-Profi Erik Machens, GM Klaus Uschkurat, LSV 2. Vorsitzender Ulrich Kramer, und weitere.

Inklusion mit Herz

Inklusion mit Herz: Beeindruckende Darbietungen

Neben den Talkrunden gab es auch viel fürs Auge bei den zahlreichen Präsentationen. Von Akrobatik Kids Amelie Audritz LSV, Wing Chun Kids Selbstverteidigung unter der Leitung von Antje Faika und Thilo Michehl, Karate Thorsten Lugert und Samuel Reinschüssel, Tai Chi Angelo Calogero Marotta, Yong Verein Taekwondo / Kummooyeh, Amputee Boxer Mike Schmitz & BAC, Amputee Fußball Torwandschießen mit Profi Bastian Pusch vs Jan Werner MyBike, Selbstverteidigung aus dem Rollstuhl und mit Menschen ohne Augenlicht Michael Bureta. Europameister/ Vizeweltmeister Erik Machens etc.

Zum Ende der Veranstaltung kam es zu der spannenden Verkündung der gesammelten Spendensumme. Der Spendenerlös von 5265 Euro wurde unter großem Applaus Frau Lechtenberg vom Kinderhospiz Löwenherz überreicht.

Kategorien
Deutschland Unterstützer

Johan kehrt gestärkt von Therapie zurück

Wasser ist Leben. Seit vielen Jahren unterstützt Thomas Schwabe Wasserfilter-DOC Logomit seinen Unternehmen, so z.B. dem WALUTEC Beratungscenter Goslar und dem Wasserfilter-DOC e.V., verschiedene Hilfsprojekte des Kinderhilfswerks ICH e.V. Über mehrere Jahre wurden die Spenden zweckgebunden u.a. zum Erwerb von Christstollen für die ICH-Weihnachtsaktion für verschiedene Tafeln verwendet. Aktuell, seit 2022, unterstützt die „Wasserfilter-DOC Thomas Schwabe Stiftung“ auch mit recht hohen Beträgen Therapiemaßnahmen, die vom ICH e.V. finanziert werden.

Mit den Geldern wurden jetzt u.a. zwei Delphintherapien finanziert, von denen eine bereits erfolgreich absolviert wurde. Der schwerbehinderte Johan aus Hanstedt war auf Curacao und ist mit sichtbaren Ergebnissen zurückgekommen. Die Eltern von Johan haben nicht nur Fotos, sondern auch den Therapieabschlussbericht übermittelt sowie einen ausführlichen Dankesbrief.

Johan Wasniewski Delfintherapie

Vater Andreas berichtet: „Diese 2 Wochen auf Curacao im CDTC sind wieder eine neue Erfahrung, ein ganz großartiges Erlebnis für uns alle und eine Zeit, in der man epileptischen Anfälle vergessen kann.

Johan ist während der Therapie anders, das heißt, er fühlt sich besser und ist viel entspannter, obwohl er 2-3 Tage braucht, bis diese Änderung erfolgt. Das einzige Problem ist immer noch seine Angst im Wasser, vielleicht weil er nicht schwimmen kann. Jede Therapie […] bringt viel Erfolg. Johan ist ruhiger, konzentrierter, seine Sprache wird flüssiger und klarer. Unser Sohn ist glücklich, dass er wieder in Therapie mit den Delfinen war.

Und die Motivation der Delfine wirkt immer noch nach. Vielleicht auch, weil er sich das Video von der Therapie zu Hause oft anschaut.“ Wir und alle Unterstützer freuen uns darüber, dass die geleistete Hilfe wirksam ist.

Bereits Anfang 2024 wird Robert, der am PTEN-Tumorsyndrom leidet, an einer Delphintherapie teilnehmen. Aus Erfahrung weiß man im ICH e.V., dass tiergestützte Therapien, so auch Delphintherapien, eine Verbesserung der Begleitumstände bei schwerbehinderten Kindern erzeugen können.

Thomas Schwabe, Wasserfilter-DOC

ICH e.V. Präsident Dieter F. Kindermann ist sehr glücklich und dankbar über die langjährige Verbindung zu Herrn Schwabe. Kindermann ist sicher, dass der Spruch „Wasser ist Leben“ für Thomas Schwabe als Trinkwasserexperte bereits bekannt ist. In Verbindung einer Delphintherapie kommt nun noch eine neue Bedeutung hinzu. Wir sagen herzlichen Dank!

Kategorien
Deutschland Unterstützer

Nachtengel Charity-Gala ein voller Erfolg

Mit der Nachtengel Charity-Gala der Extraklasse haben Mirela Stanoiu, Geschäftsführerin von Donna, und Rolf Eisenmenger, Inhaber von Lo & Go, eindrucksvoll ihre Solidarität mit den Obdachlosen in Hannover gezeigt. Die Charity-Gala zugunsten des Projekts „Nachtengel“ begeisterte prominente Gäste aus ganz Deutschland, darunter auch bekannte Persönlichkeiten wie Simone Thomalla, Jay Khan und Jörg Knör.

Die prachtvolle Veranstaltung fand in der ehemaligen königlichen Reithalle Cavallo in der List statt und zog etwa 300 Gäste an. Unter ihnen befanden sich namhafte TV-Gesichter, talentierte Künstler und angesehene Persönlichkeiten der Unterhaltungsbranche. Ihr gemeinsames Ziel war es, auf ihre Gagen zu verzichten und Spenden für die Unterstützung der Obdachlosen zu sammeln.

Bilder Gala Nachtengel Lutz 58

Das Ergebnis der Gala war überwältigend. Dank der großzügigen Spendenbereitschaft der Gäste konnte im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem Kinderhilfswerk International Children Help (ICH) eine beeindruckende Summe von 70.000 Euro für das Projekt „Nachtengel“ generiert werden. Diese Mittel werden gezielt eingesetzt, um den über 4.000 Obdachlosen in Hannover zu helfen und ihre Lebenssituation zu verbessern.

Ein besonderes Highlight des Abends war die Versteigerung eines Oldtimers, bei der das renommierte Digital-Unternehmen „Spots Group“ den Zuschlag für 13.000 Euro erhielt. Dieses historische Fahrzeug soll nun nach Mallorca verschifft werden und bei einer weiteren Benefizveranstaltung erneut versteigert werden, um weitere Hilfsprojekte zu unterstützen.

Die „Nachtengel“ sind ein Projekt, das durch die selbstlose Arbeit von Martina B., einer engagierten Wimpernstylistin, entstanden ist. Seit über acht Jahren zieht sie jede Nacht mit einem Bollerwagen durch Hannover und versorgt die Obdachlosen mit warmen Mahlzeiten, Decken und Getränken. Ihre beeindruckende Initiative brachte Mirela Stanoiu und Rolf Eisenmenger dazu, sich sofort für die Unterstützung des Projekts einzusetzen. Eisenmenger spendete großzügig etwa 50 Winterjacken aus seinem renommierten Luxus-Laden. Die Zusammenarbeit zwischen den engagierten Unternehmern und Martina B. entwickelte sich zu einer inspirierenden Partnerschaft, um den Bedürftigen nachhaltig zu helfen.

Kategorien
Deutschland

Tennissparte des Beckedorfer SV erhält 500 € für die Jugendarbeit

Der Tennissparte des Beckedorfer SV (@beckedorf.tennis) freut sich über eine großzügige Spende in Höhe von 500 € vom Kinderhilfswerk ICH e.V. Die Spende ist speziell für die Jugendarbeit des Vereins bestimmt.

Der Verein erwirbt mit dem Geld altersgerechtes Equipment, das speziell auf die Bedürfnisse der jungen Tennisspieler zugeschnitten ist. Dazu gehören beispielsweise kleinere Tennisschläger, leichtere Bälle und Trainingshilfen, die es den Kindern ermöglichen, das Tennisspiel auf spielerische und effektive Weise zu erlernen und zu verbessern.

Der Beckedorfer SV bedankt sich herzlich beim Kinderhilfswerk ICH e.V. für diese großzügige Spende: „Wir freuen uns, eine so engagierte und unterstützende Organisation wie das Kinderhilfswerk ICH e.V. an unserer Seite zu haben. Das zeigt, dass auch hier lokal in Schaumburg Hilfe geleistet wird.“

Kinderschläger
Größe und Gewicht des Schlägers müssen immer altersgerecht sein.

Die Tennissparte des Beckedorfer SV hat sich auf die Fahnen geschrieben, ein möglichst niederschwelliges Sportangebot zu bieten – so zu lesen in einem Artikel der Schaumburger Nachrichten. „Mit unseren kostenlosen Probetrainings, den geringen Gebühren und unseren Schnupper-Tennis Events wollen wir auch Kinder aus Familien für den Tennissport begeistern, die ggf. Unterstützung benötigen. Hier geben wir die Sportgeräte auch völlig kostenfrei ab. Teilhabe am Sport bedeutet auch gesellschaftliche Teilhabe – das Miteinander ist für uns noch wichtiger als die sportliche Aktivität an sich“, erklärt der Sportwart der Tennissparte.

Das nächste Schnupper-Tennis für Kinder findet im Rahmen des Beckedorfer Ferienspaßes am 15. Juli 2023 statt.

Sportförderung ist ein fester Bestandteil der Arbeit im Kinderhilfswerk, so z.B. hier beim Eishockey oder Schwimmen. Der ICH e.V. freut sich, nun auch dieses Bestreben unterstützen zu können und wünscht den angehenden Tennisspielern und – spielerinnen viel Erfolg!

Kontakt zur Tennissparte des Beckedorfer SV erhält man hier: https://beckedorf-tennis.de/kontakt/

Kategorien
Deutschland

Projekt „Nachtengel“

Gegensätzlicher könnte ihr Alltag nicht sein: Tagsüber arbeitet Martina B. im Wimpernstudio, nachts auf der Straße. Als „Nachtengel von Hannover“ versorgt  Obdachlose in der Innenstadt mit Essen, Getränken und warmer Kleidung.

Zwei Geschäftsleute aus Hannover, Rolf Eisenmenger und Mirela Stanoiu, wurden auf dieses Engagement aufmerksam und suchten nach Wegen, es effektiv zu unterstützen. Mittlerweile sind beide Sonderbeauftragte für das Kinderhilfswerk ICH e.V., um das Projekt einer noch breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen (wir berichteten).

Neben dem Artikel in der Neuen Presse, meldete Rolf Eisenmenger das Projekt bei der Charity-Aktion von Holtzmann & Friends an. Das Ergebnis: Platz 2 und 5.000 €. (https://charity.holtzmann.net/herzensprojekt_02_2022.php)

Artikel Neue Presse Nachtengel Hannover
(Zum Vergrößern klicken)

Charity-Gala in Hannover für das Projekt Nachtengel

Tue Gutes und rede darüber – nur so kann man neue Leute für etwas erreichen und begeistern. Gleichzeitig wird immer Geld benötigt, um ein Projekt zu finanzieren. Was passt da also besser, als eine Gala zu veranstalten.

In kürzester Zeit wurde ein Programm erarbeitet, Unterstützer gesucht und gefunden und eine Einladung entworfen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, damit es eine gelungen, spannende und erfolgreiche Veranstaltugn wird. Die Gala findet am 08. Juni 2023 statt, diesmal nur für geladene Gäste.

Einladung Gala Nachtengel
(Zum Vergrößern klicken)

Sie wollen helfen?

Gerne können Sie das Projekt unterstützen. Eine Spende unter dem Stichwort „Nachtengel“ können Sie auf das Konto mit der IBAN: DE70 2555 1480 0313 2797 39 leisten.

Nehmen Sie auch gerne Kontakt via Instagram mit uns auf:
@ichev.kinderhilfswerk
@nachtengel.hannover
@mirelastanoiu
@rolfeisenmenger

Kategorien
Deutschland Unterstützer

Asia Minh (Delmenhorst) unterstützt den ICH e.V. seit Jahren mit einer Spendendose

Auf dem Verkaufstresen des asiatischen Restaurants „Asia Minh“ in Delmenhorst steht bereits seit Jahren eine ICH-Sammeldose, die halbjährlich geleert wird. Der Inhalt wird dann von Vizepräsident Jürgen R. Grobbin abgeholt und an das Kinderhilfswerk übergeben, um Kinder in Not zu unterstützen.

Durch diese regelmäßigen Spenden kommen jährlich zwischen 70 und 125 Euro zusammen. Eine kleine Summe, die jedoch viel bewirken kann und einen großen Beitrag zur Unterstützung von Kindern in Not leistet. Asia Minh zeigt somit, dass soziale Verantwortung und Engagement auch im Kleinen möglich ist und damit einen großen Einfluss auf die Gesellschaft haben kann.

Das asiatische Restaurant steht nicht nur für leckeres Essen, sondern auch für soziales Engagement und setzt sich damit für eine bessere Welt ein. Die Inhaber von Asia Minh möchten ihre Gäste nicht nur kulinarisch verwöhnen, sondern auch ein Zeichen setzen und dazu beitragen, dass benachteiligte Kinder Unterstützung erhalten und ein besseres Leben führen können.

Das Kinderhilfswerk Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V. (ICH e.V.) bedankt sich herzlich bei Asia Minh und allen anderen Unterstützern, die dazu beitragen, dass Kinder in Not weltweit Hilfe erhalten. Denn nur gemeinsam können wir eine bessere Zukunft für alle Kinder schaffen.

Kategorien
Deutschland

ASB-Place of Shelter and Chance bietet Platz für 125 Gäste

Der Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg (ASB) hat gemeinsam mit dem Ersten Kreisrat Klaus Heimann sowie Sozialamtsleiter Klaus Böhm die neue Flüchtlingsunterkunft in Bad Nenndorf vorgestellt. Die ehemalige Rheumaklinik in der Horster Straße wird nun von den Samaritern unter dem Namen „ASB-Place of Shelter and Chance“ betrieben und bietet Schutz und eine Chance für zukünftige Bewohner. Das Ziel ist es, den Flüchtlingen ein sicheres und angenehmes Zuhause zu bieten. Die Einrichtung wird auch vom Kinderhilfswerk Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V. (ICH e.V.) unterstützt, um die Kinder dort zu betreuen.

Die Einrichtungsleiterin Alexandra Wiegmann und ihre Stellvertreterin Cara Barkhausen führten die Besucher durch das Gebäude. Bereits in dieser Woche werden die ersten 22 Flüchtlinge dort erwartet. Der ASB hat in den letzten vier Wochen alles dafür getan, die zukünftigen Gäste gut unterzubringen. Der Erste Kreisrat Klaus Heimann erwähnte, dass der Landkreis eine dezentrale Unterbringung von Flüchtlingen in Wohnungen favorisiert, jedoch aufgrund der großen Anzahl der Geflüchteten eine zentrale Unterbringung notwendig wurde.

Die ASB-Einrichtungsleiterin Alexandra Wiegmann freut sich mit ihrem Team auf die Gäste und die bevorstehenden Aufgaben. Sie weist darauf hin, dass immer ein Ansprechpartner für Nachbarn oder Behörden in der Loge im Eingangsbereich zur Verfügung stehen wird, falls Probleme entstehen sollten.

Der ASB hat noch einige Arbeiten im Haus zu erledigen, aber zeitnah kann die Unterkunft das Zuhause für rund 125 Gäste werden. Der Erste Kreisrat Klaus Heimann ist zufrieden und betont, dass der ASB mit seinem Engagement in Bad Nenndorf sichtbarer in Schaumburg wird. Er ist davon überzeugt, dass die Flüchtlinge beim ASB in guten Händen sind.

Originalartikel des ASB: https://www.asb-hannoverland-shg.de/news/asb-place-shelter-and-chance-bietet-platz-fuer-125-gaeste

Foto des ASB-Place of Shelter and Chance

20230322 NUK Bad Nenndorf 04
Foto: Frank Krüger/ASB
Kategorien
Deutschland Unterstützer

Verena Mustač zur Sonderbeauftragten ernannt

Verena Mustač ist Polizistin, ein Beruf, der sich im Wesentlichen um den Schutz von Menschen dreht, ein Beruf, der durch Schichtdienst und in einigen Bereichen Personalmangel bereits kein leichter ist. Umso bemerkenswerter ist es, die gesamte Freizeit zusätzlich dem Ehrenamt und Menschen in Not zu widmen.

Mittlerweile hat der ICH e.V. die Schirmherrschaft für die Hilfsinitiative „More Helping Hands“, in der Verena Mustač aktiv ist, übernommen.

Eine ihrer ersten Maßnahmen als neue Sonderbeauftragte war, in Hannover Cent-by-Cent Dosen aufzustellen und für die Zusammenarbeit zu werben. Das Aufstellen einer Spendendose kostet nichts, aber jeder Euro hilft.

Verena Mustač: Wie „More Helping Hands“ entstand

Im Rahmen meiner Tätigkeit als deutsche Kriminalbeamtin war ich von März 2021 bis September 2022 im Sudan, genauer gesagt in Darfur. Hier war ich für die UN, als Berater für das dortige Polizeimanagement, im Bereich der Kriminalitätsbekämpfung verantwortlich.

Währen dieser 1,5 Jahre wurde ich von der sudanesischen Bevölkerung sehr herzlich aufgenommen. Ich habe viele liebe Menschen und ihre Schicksale kennengelernt und möchte diesen Menschen gerne etwas zurückgeben. So habe ich zunächst kleinere Hilfsaktionen organisiert und dann später zu größeren Hilfsprojekten unter dem Namen „More Helping Hands“ ausgebaut. Die Gründung einer Stiftung steht nun bevor.

Bereits während meiner Zeit in Darfur hatte ich meinen lieben Freund Ashraf kennengelernt. Ashraf hatte bereits einige Projekte zur Förderung der sudanesischen Kultur ins Leben gerufen und als ich ihm von meinen Ideen erzählt hatte, nahm er direkt Stift und Papier zur Hand und einige Zeit später hatten wir erste Hilfs-Projekte unter dem Namen „The New Face of Darfur“ umgesetzt.

Anfang 2021 starteten wir also mit einer „Assessment“-Phase. In diesem Rahmen haben wir Projekte im Sudan und in Kenia (mit den Massai) ins Leben gerufen. Wir haben zunächst alles aus eigener Kraft und eigenen Mitteln bewerkstelligt. Hier sind die Möglichkeiten jedoch begrenzt und so waren wir froh, dass wir nach und nach immer mehr Menschen kennengelernt haben, die unsere Projekte und unsere Philosophie unterstützen. Daher und da wir uns auch lokal nicht beschränken wollten, haben wir den Namen in „More Helping Hands“ geändert.

Unsere Vision ist es, ein bisschen Liebe in die Welt zu bringen und Menschen in Notlagen zu zeigen, dass sie nicht vergessen und wir doch alle miteinander verbunden sind. Daher auch unser Logo mit den 3 ineinander verschlungenen Ringen, dass zum einen Verbundenheit zeigen soll, zum anderen aber auch, dass sozusagen niemand „das Rad neu erfinden“ muss, sondern wenn jeder seine Ressourcen nutzt und wir uns zusammenschließen, viel mehr erreichbar ist. Wir wollen den Einzelnen bestärken, damit dieser dann in seinem Kreis wieder weiteren Menschen helfen kann, und so lassen wir das Netz immer größer werden. 

Daher freuen wir uns sehr über die Unterstützung und das entgegengebracht Vertrauen von „International Children Help“. Denn gemeinsam sind wir stark und es ist wichtig, dass wir die Menschen, die unsere Unterstützung brauchen, nicht alleine lassen.

Themenbereiche bei "More Helping Hands"

Hier konnten wir bereits einigen Kindern aus Kenia und dem Sudan, über Patenschaften und Einzel-Spenden die Schulgebühren finanzieren.

Frauen haben in anderen Teilen der Welt weder rechtlich noch gesellschaftlich die gleichberechtigte Stellung erreicht, die wir aus Deutschland bereits kennen. Auch wenn dieses selbst hier immer noch ein Thema mit Verbesserunsbedarf ist.

Wir unterstützen Menschen dabei, ihr Business aufzubauen und verkaufen im Anschluss ihre handgefertigten lokalen Waren auf dem internationalen Markt um somit weitere Spendengelder für die Umsetzung von Projekten zu generieren.

Zum Beispiel unsere kleinen handgefertigten „Friedens“-Blumen. Eine junge Frau aus Süd-Darfur finanziert sich hierdurch ihr Studium und hat durch ihren Erfolg nicht nur mehr Selbstbewusstsein erlangt, sondern auch großes Ansehen in ihrer Familie erreicht. Gleichzeitig dient sie als Vorbild für andere Frauen.

Der Bau von Schulen im Sudan und Süd-Sudan ist geplant. Außerdem leisten wir gezielte Notfall-Hilfe durch Spendengelder, Spenden von Nahrungsmitteln in Flüchtlings- und Vertriebenen-Lagern.

 

Wir freuen uns über jede helfende Hand, die eines unserer Projekte unterstützen möchte.

Zum Beispiel möchten wir einer jungen Frau aus Kenia gerne eine Ausbildung ermöglichen, damit sie künftig eigenständig für ihre zwei Kinder sorgen kann. Sie war häuslicher Gewalt entflohen und lebt momentan bei ihrer Schwester.

Aktuell haben wir auch ein Notfall-Projekt. Ein kleiner Junge aus dem Sudan benötigt dringend ärztliche Hilfe. Die Kosten hierfür liegen bei mehreren Tausend Euro. Dies kann die Familie leider nicht alleine tragen.

Jede helfende Hand zählt also.

Sie wollen Verena Mustač und dieses Projekt unterstützen?

Sparkasse Schaumburg
IBAN: DE14 2555 1480 0313 9846 76
BIC: NOLADE21SHG
Stichwort: Verena

 

Oder www.ichev.de/spenden

Kategorien
Deutschland Unterstützer

Mirela Stanoiu und Rolf Eisenmenger zu Sonderbeauftragten berufen

Mirela Stanoiu und Rolf Eisenmenger sind seit Jahren geschäftlich und auch persönlich befreundet. Frau Stanoiu betreibt erfolgreich das Modeunternehmen DONNA. Ebenso geht es Rolf Eisenmenger, auch sein Unternehmen LO&GO ist weltweit bekannt. Er ist nicht nur Herrenausstatter, sondern auch Hochzeitsausstatter. National und international besitzt Herr Eisenmenger einen Namen der Sonderklasse.

Gutes tun, sich für Menschen in Not engagieren, das ist ihre Passion. Die Liebe zu Menschen ist ihnen auf den Leib geschrieben. Seit Jahren kümmern sie sich auch international um Hilfsprojekte. Eines, das ihnen am Herzen liegt, ist das Projekt „Nachtengel“ in Hannover.

So sollte es kein Zufall sein, dass die beiden aktiven Philanthropen auf den ICH e.V. aufmerksam wurden. Die ersten Kontakte sind über Vizepräsident Prof. Volker Römermann, der zu den Gründungsmitgliedern des ICH e.V. gehört, entstanden. Veni, vidi, vici – so sagt man. In diesem Fall passt es. Für alle gemeinsam gilt der Handlungsgrundsatz: Ich schaue dir in die Augen, ich schaue dir ins Herz, ich reiche dir die Hände.

Mittlerweile sind beide zu Sonderbeauftragten des ICH e.V. berufen worden und sie werden im Rahmen ihrer Möglichkeiten für den ICH e.V. aktiv. Unterstützt werden soll natürlich das Projekt „Nachtengel“. Eine Eröffnungsspende, die Rolf Eisenmenger über eine Bewerbung bei der Holtzmann & Friends Charity Aktion einwarb, ist bereits verbucht. Der erreichte 2. Platz bedeutet 5.000 € für das Projekt „Nachtengel“. Auch die BNWD Consulting GmbH ist bereits dem Aufruf unserer Sonderbeauftragten gefolgt, und hat 500 € gespendet.

Wir sind sehr dankbar für die Spenden und dafür, dass wir nun durch Mirela Stanoiu und Rolf Eisenmenger im Bereich Hannover noch stärker vertreten werden. Unsere Mottos „Gemeinsam sind wir stark“ und „Hilfe, die ankommt, weil wir es kontrollieren“ spiegeln unsere Arbeitsweise wider, um Hilfen ohne großen Aufwand zu realisieren.

Kategorien
Deutschland Unterstützer

Shell-Tankstelle Stadthagen sammelt knapp 80 €

Freundliche Gesichter, das sehen Kunden an der Shell-Tankstelle Stadthagen bei jedem Besuch. Freundlich – ja sogar herzlich – wird dem Kinderhilfswerk ICH e.V. mehrfach im Jahr eine gefüllte Spendenbox übergeben. Wir freuen uns über die stetige Unterstützung, die einen wichtigen Beitrag zu unseren Projekten leistet.

Sie wollen dem Vorbild der Shell-Tankstelle Stadthagen folgen?

Das Aufstellen einer Spendendose ist für Sie kostenlos, bringt uns aber viel. Gemeinsam sind wir stark! Gutes tun ist nicht schwer, man muss nur irgendwo anfangen. Stehen Sie uns zur Seite, jede Spendendose macht uns bekannter. Mit unserem Motto „Hilfe, die ankommt, weil wir es kontrollieren“ stehen wir als Garant für garantiert geleistete Hilfe, egal ob in Deutschland, dem ukrainischen Krisengebiet oder in der Dritten Welt!