Kategorien
Deutschland Unterstützer

Dank an die J.A. Woll Gruppe

Prospekt 04.10.2022 – 08.10.2022

Mit einer Auflage von ca. 3 Millionen gedruckten und verteilten Exemplaren, sind wir in diesem Jahr bereits ein zweites Mal in dem Prospekt der J.A. Woll Gruppe abgedruckt worden. Auch durch solche Unterstützung erfahren wir Hilfe für unsere Schützlinge.

Kategorien
Deutschland

Immanuel Schule in Bückeburg erhält 1.000 €

In der christlichen Immanuel Schule in Bückeburg sind mittlerweile über 200 Schüler und seit der Gründung sind über 20 Jahre vergangen. Anfänglich waren es 12 Grundschüler mit denen der ordentliche Schulunterricht begangen werden konnte.

Die Immanuel Schule in Bückeburg ist wie die St. Walburga Schule in Neuenheerse in privater Trägerschaft und bestens geführt. Es gelten hohe moralische und soziale Werte.

Aus eigener Anschauung haben wir festgestellt, dass diese Schule etwas Besonderes ist. Seit knapp über 10 Jahren ist die Schule eine integrierte Gesamtschule, bietet also die Möglichkeiten vom Hauptschulabschluss bis zur allgemeinen Hochschulreife.

Da die Schule sich im Wesentlichen aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden finanziert und Schüler diverser Nationen und auch Glaubensrichtungen dort beschult werden, haben wir uns entschieden, auch die Immanuel Schule zu fördern.

Besser gesagt den Förderverein der Immanuel Schule, den wir im Rahmen des Möglichen unterstützen, zunächst mit einem Betrag in Höhe 1.000 € zur freien Verfügung.

Geplant ist ein weiterer Besuch der Schule und der Mitglieder des Fördervereins. Sofern es sich realisieren lässt, werden wir vom ICH e. V. empfehlen, ein soziales Förderprojekt, z. B. für Kinder in der Dritten Welt, in Zusammenarbeit mit unserem Kinderhilfswerk zu initiieren und durchzuführen.

Kategorien
Deutschland

Spielküche für Kindergarten Herminenstift in Stadthagen

Der Kindergarten Herminenstift in Stadthagen hat am 26.08.2022 eine Spielküche gespendet bekommen und die Freude ist groß! Nun bereichert die Spielküche eine der Gruppen.

Die Spielküche ist sehr gut erhalten und sieht sehr hübsch aus. Es fehlten lediglich die Türknäufe, die wir aber direkt besorgt und angebracht haben. Nun steht den kleinen Profiköchen von morgen nichts mehr im Weg.

Wir wünschen den Kindern des Kindergartens allzeit viel Freude beim Spielen!

 

Falls Sie solche kleinen Projekte unterstützen möchten, können Sie dies am einfachsten mit einer Spende für unsere allgemeine Arbeit tun. Entweder auf www.ichev.de/spenden oder direkt unterhalb dieses Beitrags via PayPal. Vielen Dank!

Kategorien
Deutschland

Eine gute Entwicklung – 800 € für Thorben

Als Kinderhilfswerk begleiten wir Kinder jeden Alters aus allen Regionen der Welt und selbstverständlich auch hier in Deutschland, genauer gesagt diesmal in Ostfriesland. Thorbens Vater berichtete uns bereits früher vom positiven Einfluss des Tandems auf Sohn Thorben. Man kann sagen, dass Thorben, der das Down-Sydrom hat und mittlerweile 18 Jahre alt ist, eine gute Entwicklung hingelegt hat.

Lediglich 800 € fehlten, um einen lang gehegten Wunsch zu erfüllen, ein neues Tandem anzuschaffen – denn Thorben ist aus dem alten herausgewachsen. Dieser Wunsch wurde an uns gerichtet und wir haben ihn erfüllt. Zusammen mit Thorben und seinen Eltern freuen wir uns sehr über das neue Fahrerlebnis, das alle glücklich macht.

Kategorien
Deutschland

Delfintherapie für Robert, der unheilbar erkrankt ist

31.08.2022 | Delfintherapie für Robert Marlon Wollhöwer
Robert ist mit 6 Jahren aufgrund einer Gehirnfehlbildung (evtl. auch ein Tumor) an Epilepsie erkrankt, daraus resultierende unzählige Krankenhausaufenthalte und Untersuchungen brachten eine tragische Diagnose ans Licht: Das PTEN-TUMOR-SYNDROM! Robert kann also zu jedem Zeitpunkt gut- oder bösartige Tumore bekommen, an jeder Stelle des Körpers, in jedem Organ (weltweit sind nur ca. 200 Fälle bekannt).

2020 wurden bei Robert mehrere Tumore in Milz und Schilddrüse festgestellt, seine Schilddrüse wurde bereits durch zwei Operationen entfernt. Die erste Radiojodtherapie erfolgte im September 2021 und wurde im Mai 2022 beendet. Robert muss nach dieser Krebserkrankung lebenslang zur Nachsorge!

Zwei weitere Schicksalsschläge trafen die Familie im Jahr 2020: Zuerst wurde bei Roberts Mama Darmkrebs diagnostiziert, es folgten zwei Chemotherapien samt Bestrahlung – eine schwere Belastung für die ganze Familie! Dann der große Schock, auch Roberts Papa erkrankte noch im selben Jahr an schwarzem Hautkrebs und wurde direkt zwei Mal operiert.

Sie können helfen: Delfintherapie für Robert

Durch den Gendefekt ist Robert unheilbar erkrankt, daher wird er sein ganzes Leben lang Therapien benötigen.

Robert muss einen lebenslangen Kampf beschreiten. Durch die Therapiemaßnahmen soll er motivierter und glücklicher werden, jede Therapie lässt Robert und seine Familie die Tatsache der unheilbaren Krankheit und die traumatischen Erfahrungen ein wenig verblassen.

Ihre Spenden können dabei helfen, Roberts seelische Verfassung, wie auch seine Motivation, für das Leben zu kämpfen, positiv zu beeinflussen. Roberts Zustand soll nachhaltig stabilisiert werden.

Bitte helfen Sie mit!

Ihre Spendenmöglichkeiten

Via Banküberweisung:

Sparkasse Schaumburg
IBAN: DE14 2555 1480 0313 9846 76
BIC: NOLADE21SHG
Stichwort: Robert

Via PayPal:

Am Ende dieses Beitrags
oder auf www.ichev.de/spenden

Wollen Sie mehr zu Robert erfahren?

Schauen Sie hier das Video aus der ARD Mediathek:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.ardmediathek.de zu laden.

Inhalt laden

Kategorien
Deutschland

Isabell benötigt Hilfe: 38.000 € für behindertengerechtes Fahrzeug

Hilfe für Isabell: Ein Projekt des ICH e.V.

Was wird benötigt?
38.000 € für ein behindertengerechtes Fahrzeug zum Transport von Isabell, ihrem Rollstuhl und anderen Utensilien.

 

Kurzfassung:
17-jähriges, behindertes Mädchen (Angelman-Syndrom), die zusätzlich mit 15 einen schweren Schlaganfall erlitten hat. Seitdem kann sie nicht mehr frei laufen, mit dem Rollator sehr langsam oder mit einem Rollstuhl. Die Familie ist auf ein großes Auto angewiesen, in dem der Rollstuhl, das Dreirad oder der Rollator transportiert werden kann. Momentan besitzt die Familie einen behindertengerechten Renault-Trafic mit 300.000 km, der aber im nächsten Jahr die TÜV Untersuchung nicht mehr bestehen wird.

Isabells Geschichte

Erfahren Sie Isabells ganze Geschichte aus dem Brief, den wir von ihr bekommen haben.

Familie Streif

Jetzt spenden

Wenn Sie Isabell und ihre Familie unterstützen wollen, können Sie das gern mit einer Spende tun. Entweder direkt unterhalb dieses Beitrags via PayPal (oder auf www.ichev.de/spenden), oder Sie nehmen eine Überweisung vor.

Die Kontodaten lauten:

IBAN: DE51 2555 1480 0313 9753 77
BIC: NOLADE21SHG
Stichwort: Isabell

Bitte geben Sie Ihre Adressdaten an, falls Sie eine Spendenquittung wünschen.

Kategorien
Deutschland Unterstützer

4000 Euro für die Tafeln von Peter und Irmhild Schulz

17.08.22 | 4000 Euro für die Tafeln von Peter und Irmhild Schulz
Peter (78) und Irmhild (74) Schulz haben nach vielen erfolgreichen Berufsjahren ihre Druckerei „Print Media Schaumburg GmbH“ verkauft, die Arbeitsplätze konnten erhalten bleiben. Das übernehmende Mindener Unternehmen „art + image“ bietet auch in Zukunft sichere Arbeitsplätze.

Seit über 30 Jahren besteht eine enge Freundschaft zu Präsident Dieter F. Kindermann und im Kinderhilfswerk ICH e.V. wirken die Eheleute Schulz seit Jahren ehrenamtlich mit.

4000 Euro für die Tafeln bleiben in Schaumburg

Die Versorgung Bedürftiger lag den Eheleuten Schulz schon immer am Herzen und so wird die über den ICH e.V. geleitete Spende in Höhe von 4000 Euro für die Tafeln direkt den vier vom DRK Schaumburg, somit von Frau Niemeyer, geführten Tafeln zugespendet.

Etwas Besonderes haben sich die Spender ausgedacht, es werden für die Tafeln zwei Konten mit einem Einkaufslimit in Höhe von 2000 Euro eröffnet und zwar zum Einkauf von Lebensmitteln bei Edeka Böhne und im J.A.Woll-Markt Stadthagen. Dieter Kindermann hat seine Verbindungen genutzt und sowohl von Edeka Böhne als auch vom J.A.Woll-Markt 10 % Rabatt für die Einkäufe angeboten bekommen. So werden aus 4000 Euro sogar 4400 Euro und das für Lebensmittel, mit langen Mindesthaltbarkeitsdaten.

 

Die Druckerei in Stadthagen ist geschlossen, im Kinderhilfswerk ICH e.V. wollen die Eheleute Schulz noch lange ehrenamtlich aktiv bleiben.

 

Heidi Niemeyer, Leiterin der Tafel, dankt und kann auch mit dieser Spende die notwendigen Versorgungen sicherstellen.

Kategorien
Deutschland

Ein Fahrrad für Dilara Tolu, ICH e.V. Botschafterin

Dilara Tolu arbeitet nicht nur als Bloggerin – besorgt Hilfsgüter für den ICH e. V. und befreundete Organisationen – sie fährt auch ICH-Unterlagen im Bereich Großraum Stadthagen herum (ICH spart Porto) und verteilt und pflegt außerdem die aufgestellten Spendendosen. Sie ist vielfältig im Einsatz.

Als Mutter von 2 Kindern besitzt sie aktuell kein eigenes Einkommen. Ihr Wunsch, ein eigenes Fahrrad zu besitzen, wurde natürlich gehört. Am 09.08.2022 war es soweit: Ein neues Fahrrad für Dilara Tolu. Sie ist dankbar und kann jetzt endlich wieder aktiv für den ICH e. V. Einsatz leisten.

Kategorien
Deutschland

Über 55.000 Euro für Lena

Erste Therapiemaßnahme erfolgte 2012 – über 55.000 Euro für Lena bis heute
Kinder stehen im Fokus des ICH e.V., sind wir doch ein Kinderhilfswerk. Lena wurde am 24.01.2006 geboren und war / ist leider nicht gesund. Dennoch ist Lena ein Sonnenschein und bereitet den Eltern und Familienmitgliedern viel Freude. Lena ist ein glückliches Kind.

Im ICH e.V. wurde damals ein zweckgebundenes Spendenkonto eröffnet und in den Jahren konnten insgesamt 55.788 Euro für medizinische Unterstützung und Therapien gesammelt und zugunsten von Lena investiert werden. Sie wird eine weitere tiergestützte Therapie – organisiert durch die Eltern – absolvieren. Diese wird aus den Geldern ihres Spendenkontos mit 6.440 Euro unterstützt.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass die gesundheitsfördernden Maßnahmen, die das Kinderhilfswerk finanziell unterstützt hat, bei Lena große Erfolge gebracht haben. Kinder in Not zu begleiten, ist eine der wesentlichen Aufgaben, die zum ICH e.V. gehören.

55.000 Euro für Lena - also ein Erfolgsmodell?

Die zweckgebundenen Spendenkonten, die wir für viele Kinder führen, gehören nach wie vor zu unserer Kernarbeit. Die Familien können auf ihre Situationen aufmerksam machen und erhalten durch unser Spendenkonto die Möglichkeit, Firmen und Privatpersonen eine Spendenquittung für Spenden anzubieten. Je nachdem, wie der Aufruf medial weitergetragen wird, kommen Gelder schneller oder langsamer zusammen. Anfangs teilweise „sturzbachartig“ und danach nur noch tröpfchenweise. 55.000 Euro für Lena bedeuten retrospektiv also ca. 5.500 Euro pro Jahr an eingesammelten Spenden, wenn man einen solchen Durchschnitt anlegt.

Wir finden, die bisher gesammelte Summe bestätigt den Erfolg eines solchen Modells. Sollten Sie oder jemand in Ihrem Umfeld einmal Hilfe dieser Art benötigen, so kontaktieren Sie uns gerne, z.B. via E-Mail an info@ichev.de

Sollten Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, so finden Sie alle Spendenmöglichkeiten auf www.ichev.de/spenden

Kategorien
Deutschland

Jugendhof Hirschkuppe erhält 24 Teddys

Es gibt keine Zufälle: Jugendhof Hirschkuppe erhält 24 Teddys

Bei einer Wanderung in den Bückebergen trafen die Eheleute Kindermann auf eine Gruppe glücklich spielender Kinder, und zunächst glaubten sie, es handele sich um einen Kindergeburtstag.

Präsident Kindermann fragte: „Hallo, wer von euch hat denn Geburtstag?“ und zwei der Kinder meinten: „Niemand, wir sind vom Jugendhof Hirschkuppe in Rinteln.“ Zusammen mit ihrem Betreuer Manuel hatten die Kinder sichtlich Spaß.

Kindermann, der nicht an Zufälle glaubt, wusste sofort, was zu tun ist und sagte: „Oh ja, die Hirschkuppe, euren Jugendhof, kenne ich. Ich schicke euch ein Paket mit ein paar Überraschungen.“

Er stimmte dies noch mit dem Betreuer Manuel ab und verprach: „Der Jugendhof Hirschkuppe erhält 24 Teddys.“ Kurze Zeit später ging ein Karton Teddys, die das Kinderhilfswerk ICH e.V. von der Deutschen Teddy-Stiftung erwarb, auf die Reise.

Eine Überraschung folgte der nächsten. Eine Dankeschön-Karte von den Kindern erreichte das ICH Büro In Stadthagen und brachte ebenfalls Freude. Es wird nicht der letzte Gruß mit kleinen Präsenten sein, der von Stadthagen aus zur Hirschkuppe gelangen wird.

Jugendhof Hirschkuppe erhält 24 Teddys
Kategorien
Deutschland

Schaumburger Tafeln erhalten Lebensmittel im Wert von 8.500 Euro

27.04.2022 | Ebbe, das kennen wir aus den Gezeiten der Nordsee. Ebbe und Flut lösen sich ab. Seit Jahren werden die Tafeln durch den Schaumburger Einzelhandel im Rahmen des Möglichen (relativ) ausreichend bedient.

Die Schaumburger Tafeln erhalten Lebensmittel von Zeit zu Zeit auch von unserem Kinderhilfswerk. Der ICH e.V. meldete sich regelmäßig bei der Tafelkoordinatorin Heidi Niemeyer um Lebensmittel, u.a. auch traditionell Weihnachtsstollen, zu liefern. Heidi Niemeyer sagt: „Die Kunden fragen bereits in der Adventszeit direkt nach den Stollen“.

Vor Ostern hat Dieter F. Kindermann einen Hilfsaufruf von Heidi Niemeyer gelesen. Ein Grund für die aktuelle große Bedürftigkeit der Tafeln findet natürlich auch Begründung im Ukrainekrieg und der großen Hilfsbereitschaft der Händler und vieler Bürger, die für die Ukraine gespendet haben.

Sn Artikel Tafel
Auslöser der Aktion: Der Artikel in den Schaumburger Nachrichten

Sofortige Hilfe: Schaumburger Tafeln erhalten Lebensmittel

Kindermann bot sofort Hilfe an, zunächst ein Betrag in Höhe von 5000 Euro, um bei heimischen Händlern dringend benötigte Lebensmittel zu erwerben. Eingekauft werden konnten u.a. frisches Obst und Gemüse (1.Wahl), Kartoffeln und vieles anderes mehr. Auch aus der Ostereieraktion von Geflügelhof Böse Brummershop (@boesebrummershop) spendete Das Versicherungshaus (@das_versicherungshaus) 300 bunte Eier.

Aus dem ICH e.V. Lager in der Vornhäger Straße kamen noch weitere Hilfsgüter dazu, z.B. eine Palette mit Vollgerichten (550 Dosen Hühnernudeleintopf), ca. 60 Liter alkoholfreie Getränke, ca. 400 Schokoladeneier, sowie 2000 FFP2 / KN 95 Masken.

Kindermann verspricht im Rahmen des Möglichen: Die Schaumburger Tafeln erhalten Lebensmittel und Unterstützung auch in der Zukunft. Denn in dieser kritischen Phase – Krieg in der Ukraine – dürfen wir auch unsere heimische Infrastruktur, also die Versorgung von Bedürftigen, nicht vergessen.  

SN Bericht Tafel
(Zum Vergrößern klicken)
Kategorien
Deutschland

Ein 4500 Euro Fahrradanhänger für Leon

04.04.2022 | Fahrradanhänger für Leon – Ein kleiner Bericht aus dem täglichen Geschehen
Anfragen für Förderungen von Einzelmaßnahmen erhalten wir täglich. Viele Familien eröffnen bei uns ein Spendenkonto, auf dem zweckgebundene Spenden eingehen können. Nicht jede Anfrage können wir positiv beantworten, wir versuchen im Rahmen des Möglichen aber so vielen Kindern wie möglich zu helfen.

Seit 2012 sind Leon und seine Mama Mitglieder bei uns und Leon war über den ICH e.V. auch schon bei einer tiergestützten Therapiemaßnahme. Über zweckgebundene Spenden können wir Leon Unterstützung bieten, so auch bei der jüngsten Anfrage für einen passenden Fahrradanhänger für Leon.

In der Fachsprache heißt es „Reha-Karre“ und bedeutet mit dem nötigen Zubehör zur anatomischen Unterstützung einen Kostenpunkt von ca. 4.500 €. Nach entsprechender Prüfung hat der ICH e.V. die Gelder freigegeben und der Fahrradanhänger wurde bestellt.

Fahrradanhänger für Leon im Einsatz

Am 04. April erhielten wir von Leons Mama folgende Nachricht:
„Liebes Kinderhilfswerkteam, lieber Herr Kindermann,

Leon ist seit Samstag wieder zu Hause und hatte einen sehr schönen Zeit in der Kurzzeitpflege. Wir haben natürlich am Samstag gleich den Fahrradanhänger für Leon getestet und was soll ich sagen…. ich glaube die Bilder sprechen für sich.

Er hat sich sehr gefreut, wieder Fahrrad mit mir gemeinsam zu fahren und dank unserem ’schönen‘ Hamburger Schmuddelwetter konnten wir auch das passende Regencape gleich nutzen. Gegen den Wind war es gar nicht so einfach, aber Leon hat mich von hinten immer weiter angefeuert 😀

Leon unter Regencape
Leon im Anhänger mit entsprechendem Regencape

Auf dem einen Bild kann man auch gut erkennen, dass er noch eine Menge Platz hat zum Mitwachsen und da das Wachsen bei Leon ja deutlich verzögert ist, werden wir mit Sicherheit wieder ganz viele Jahre (wenn nicht sogar bis ins Erwachsenenalter) davon etwas haben.

Durch die Operation an Leons Füßen nächste Woche, wird der Anhänger uns auch hier noch eine große Hilfe sein. Leon wird dann sechs Wochen Gips tragen und er sollte, wenn  möglich, die Beine am Anfang dauerhaft hochlagern. So kann ich trotzdem mit ihm raus und kann ihn auch gut im Sitzen füttern. Wir sind wirklich sehr glücklich und dankbar darüber!

Ganz viele liebe Grüße aus dem Norden von Hamburg von uns Zweien“

Das Team des ICH e.V. freut sich mit Leon und seiner Mama! Wir sind uns sicher, dass die Reha-Karre lange gute Dienste leisten wird!

Wenn Sie Projekte wie dieses mitfinanzieren wollen, dann ist die beste Möglichkeit, bei uns Mitglied zu werden. Das Antragsformular und alle anderen Spendenmöglichkeiten finden Sie auf www.ichev.de/spenden

Kategorien
Deutschland

Über 2500 € für den Jugendclub Young Generation

Einige Jahre sind vergangen, seitdem der ICH e.V. 2013 in der Region Magdeburg und auch in Schönebeck Hilfsgüter bereitgestellt hat, die durch das Elbehochwasser in Mitleidenschaft gezogen wurden. Betroffen vom Hochwasser war auch der Jugendclub Young Generation in Schönebeck, der eine neue Küche, Kleidung und sonstige Ausrüstungsgegenstände gespendet bekam, damit die Arbeit schnellstmöglich wieder aufgenommen werden konnte.

Am 1. März 2022 war es soweit, der Präsident des ICH e.V., Dr. Dieter Kindermann, und die Botschafter Dimitri Reich und Lutz Bierwirth konnten dem Jugendclub Young Generation wieder ein kleine Freude bereiten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kategorien
Deutschland

ICH stattet den ASB mit „Tröster-Teddys“ der deutschen Teddy-Stiftung aus

Im Mai 2013 hatte der ICH  Besuch: Herr Holste, Mitarbeiter des ASB Nienburg, war unserer Einladung zum Kaffee in die Geschäftsstelle nach Stadthagen gefolgt.

Der ASB übernimmt gelegentlich für ICH „Rollstuhltransporte“ / Flughafentransfer,  so z.B.  für Marvin aus Calle, wenn dieser am kommenden Wochenende zur Delfintherapie nach Benidorm / Spanien reist.

Für uns und unsere Schützlinge bedeutet das eine großartige Unterstützung.

Als kleines Dankeschön, haben wir Herrn Holste einige Tröster-Teddys übergeben.