Aktuell

Neubrandenburger Kinder werden seit Jahren gefördert

ICH e.V. Präsident Kindermann und ehrenamtlicher Mitarbeiter Jens Brammann besuchen Kita „Sonnenschein“

In der integrativen Kita „Sonnenschein“ werden über 180 Kinder betreut. Träger dieser Einrichtung ist der Behindertenverband Neubrandenburg e.V. Geschäftsführer Herr Markus Vohs sowie die Leiterin der Einrichtung, Frau Bianca Hein, begrüßten das Neubrandenburger Gesicht des Kinderhilfswerks Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V. (ICH e.V.), Jens Brammann, und den Präsidenten Dieter Kindermann herzlich. Mit von der Partie waren auch 10 Kinder einer Gruppe, die im Vorjahr mit Unterstützung des ICH e.V. eine Sommertour unternehmen konnten.

Eine tolle Aktion hatten die Kinder vorbereitet: Sie präsentierten mit ihrem Betreuer Herr Sebastian Rahn in einer kleinen Vorführung über Gesten, die die Besucher zu erraten hatten, Erlebnisse aus ihrem Ferienaufenthalt. Ausnahmslos alle Aufgaben konnten durch Besucher und Betreuer gelöst werden. Die Kinder erhielten von den Gästen einen entsprechenden Applaus. Anschließend wurden über weitere Erlebnisse aus dem Ferienaufenthalt berichtet. Zum Abschluss bekamen die Kinder ein Kuscheltier (die Giraffte „Tilly“), aber nicht nur für die anwesenden Kinder, sondern für alle Kinder der Kita wurde ein Tilly mitgeliefert.

Eine Überraschung gab es zum Abschluss: Der ICH e.V. spendet auch für einen nächsten Ferienaufenthalt einen Betrag in Höhe von zunächst 500,00 €. Kosten, die über das normal vorhandene, Budget nicht gedeckt sind. Die Kinder jubelten.

Herr Kindermann brachte zum Ausdruck, dass die Einrichtung Sonnenschein den Namen zu Recht trägt, denn alles wirke ansprechend: „Farben voller Harmonie, alle Räume sind im hervorragenden Zustand und ein wunderschöner Garten ist angelegt.“ In diesem werden Gemüse angebaut, das heißt, die Kinder üben sich schon früh im Umgang mit der Entwicklung und dem Wachstum von Pflanzen und auch im Umgang mit der Natur im Allgemeinen. Alles in Allem ein gelungener Aufenthaltsort für Kinder – ein Ort zum Wohlfühlen.

Schriftstellerin Enni Wedekind sowie der NIBE Verlag spenden

Mauerspuren I – Ungebeugt geduckt im Osten ein neuer Bestseller?

Schriftstellerin Enni Wedekind fördert bereits seit Jahren das Kinderhilfswerk ICH e.V., so jetzt auch mit ihrem neuen Buch „Mauerspuren“, in welchem sie eindrucksvoll berichtet, wie ihr Leben – zwischen zwei Welten – überhaupt möglich war.

Das Buch ist im NIBE Verlag bzw. im Buchhandel unter der ISBN 978-3-947002-30-6 als Print oder Ebook zu erwerben. Von jedem verkauften Exemplar erhält das Kinderhilfswerk 50 Cent. Wir danken der Autorin und dem Verlag und freuen uns, dass wir auch über diese Spenden Kindern helfen können.

Oder hier direkt beim Verlag bestellen
https://www.nibe-versand.de/product_info.php?products_id=59

 

 

 

Apotheker Thomas Stephan und sein Team unterstützen den ICH e.V. seit Jahren

Mal ist es das Schaufenster in der Aesculap Apotheke in Stadthagen, ein anderes Mal sind es Medikamente, die für Dritte Welt Länder gespendet werden, so zum Beispiel für Krisengebiete in Ghana, Nepal oder Indien.

Permanent stehen Cent-by-Cent Spendendosen auf dem Tresen und sorgen für nötige Geldmittel, die neben Sachspenden dringen notwendig sind, um die die tägliche Arbeit im Kinderhilfswerk zu erfüllen. Jährlich kommen auf diese Art und Weise 1-2 volle Dosen zusammen.  Jeder Cent hilft.

Im Namen der Schützlinge, unserer Kinder in Not, übermittelte Dieter F. Kindermann seinen Dank.

Merlins Zauberstab unterstützt ICH e. V. – 500 glückliche Kinder

Am Mittwoch, den 06.06.2018 besuchten Stephen Nugnis, Product Excellence Manager des Heide-Parks Soltau, im Namen von Merlins Zauberstab, engl. Merlin’s Magic Wand (www.merlinsmagicwand.org), zusammen mit dem Künstler Patrick Keaton (www.patrickkeaton.de) das Stadthäger Kinderhilfswerk ICH e. V. (www.ichev.de) und hier das Team Kerstin Bößling, Nur Karagöz sowie Botschafter Bernd Höhle und Präsident Dieter Kindermann.

Stephen Nugnis übergab weitere 200 Eintrittskarten für den Heide-Park Soltau, immerhin im Wert 9.200,- €, mit dem Ziel, dass Kinder und Jugendliche, die normalerweise nicht die Möglichkeit haben, den Heide-Park zu besuchen, einen besonders schönen Tag erleben können. In den vergangenen Jahren waren bereits 300 Kinder – gefördert durch Merlins Zauberstab – mehrfach auch „Bad Eilser Tschernobyl-Kinder“ im Heide-Park zu Gast. Stephen Nugnis betonte, dass das vom ICH gelebte Motto: „Gemeinsam sind wir stark“, auch zu Merlins Zauberstab passt und, dass die gelebte Partnerschaft zwischen beiden Hilfsorganisationen von hoher Bedeutung ist.

Der Aktionskünstler Patrick Keaton bereitet für den 10. November in Bad Fallingbostel seine, alljährlich und in diesem Jahr exklusiv für den ICH e. V. stattfindende, Benefizgala mit dem Titel „Gala zur goldenen Glocke“  im Kurhaussaal vor. Auch dieses wird ein weiteres Highlight werden. Einer der Stargäste in dem rund dreistündigen Programm besonderer Darbietungen wird unter anderem auch der mehrfach amtierende Weltmeister Bernd Höhle sein. Patrick Keaton ist als Aktionskünstler sehr bekannt und wird an diesem Abend ebenfalls und ausschließlich als Künstler auftreten. Jedes Jahr hat Patrick Keaton im eigenen Programm aber auch mit allen anderen Künstlern Neues zu bieten.

Karten zur Gala sind bereits buchbar über die Online Plattform Eventim light. (http://t1p.de/8irf).

Auf dem Foto zu sehen sind von links: Bernd Höhle, Patrick Keaton, Stephen Nugnis und Dieter F. Kindermann mit der Kette der Eintrittskarten, welche symbolisch auch die starke Verbundenheit und Gemeinsamkeit präsentiert.

 

Dr. Susana Kulik übernimmt und verteilt Hilfsgüter

ICH e.V. Spende für Babys in Rumänien

Frau Dr. Susana Kulik aus Hermannstadt / Sibiu (Rumänien) gehört mittlerweile mit zum aktiven ICH e.V. Team und unterstützt unsere ehrenamtliche Mitarbeiterin Delia Dragusin (Tegeler Gruppe) aktiv, indem sie Hilfsgüter aus Deutschland in Waisenheimen verteilt. Auch hier gilt: „Hilfe, die ankommt, weil wir es kontrollieren!“ Der ICH e.V. liefert laufend Baby- und Kinderkleidung sowie Spielzeug nach Rumänien.

Rintelner Unternehmer Immo Blume spendet für ICH e. V.

MOFIN GmbH & Co. KG ist weltweit tätig

Immo Blume wohnt seit einigen Jahren in Rinteln. Das ist der Ort seines Wohlbefindens. Sein Unternehmen MOFIN Deutschland GmbH & Co. KG arbeitet in mehreren Standorten in Deutschland, so in Isernhagen, aber auch in Hoya. Die MOFIN Gesellschaft arbeitet eng mit der SLN Gruppe zusammen und die Produkte werden weltweit vermarktet. Großunternehmen der Autoindustrie gehören unter anderem zu den Abnehmern.

Immo Blume gehört mit seiner MOFIN Deutschland Gesellschaft schon seit einigen Jahren zu den offiziellen Förderern des Kinderhilfswerks und irgendwann hatte er die Idee, diverse Produkte aus seinem Hause mit einem ICH e. V. Label auszustatten, auch um auf das Kinderhilfswerk und deren Arbeit hinzuweisen. Zudem wurde jeder Sticker, den die MOFIN auf Einzelprodukte geklebt hat, mit einem Cent bespendet und am 23.05.2018 wurden dem Präsident Dieter F. Kindermann in Begleitung vom Schirmherrn MdB Maik Beermann 1.000,- € übergeben. An diesem Betrag lässt sich bemessen, welche Umsatzmengen, das Unternehmen bewegt.

Kindermann und Beermann bedankten sich herzlich und Immo Blume versprach: „Das soll erst der Anfang sein!“ Mit dieser Sonderspende soll Winterkleidung für Kinder in Rumänien / Osteuropa beschafft werden.

Tröste-Tillys aus Schaumburg sind auf Bali herzlich willkommen

Medizinstudentin Ronja Cetindere aus Bad Eilsen für den ICH e.V. aktiv

Eine ganze Familie, die sich als Mediziner einen großen Namen gemacht hat, ist u.a. in Schaumburg für das Kinderhilfswerk ICH e.V. tätig – es ist die Familie Cetindere aus Bad Eilsen. Ahmet Cetindere als vorstehender Arzt, sein Bruder Ünal als Arzt und die beiden Kinder Rojan und Ronya, die kurz vor der Beendigung ihrer Ausbildung als Ärzte stehen.

Zu den Ausbildungen – neben den permanenten Fortbildungen, die Ärzte auch im Berufsleben immer wahrnehmen müssen – gehört, dass die Jungärzte der Familie Cetindere weltweite Praktika, so u.a. in Australien, absolvieren. Ronya Cetindere befindet sich aktuell auf Bali.

Noch vor ihrer Abreise wurde Ronya Cetindere mit ICH e.V. Kuscheltieren ausgestattet. Sie konnte diese im Sanglah Hospital Bali an frisch operierte Kinder übergeben. Mit Erlaubnis der glücklichen Eltern eines Kindes sowie der Kollegen*innen entstand das Foto. Ronya Cetindere auf dem Foto oben kniend in der Mitte hinten.

Aktuell ist bereits wieder eine große Lieferung an Tröstern unterwegs, die den kleinen Kindern und den Eltern helfen soll, ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Anne Dabelstein zur Kinderbotschafterin ernannt

ICH e. V. hat wieder eine Kinderbotschafterin

Anne Dabelstein (14) ist über ihre Großmama Angelika Riegmann und ihren Eltern Nicole und Matthias Dabelstein, die sich ebenfalls seit Jahren für das Kinderhilfswerk engagieren, mit dem Kinderhilfswerk aufgewachsen.

Anne hat sich in all den Jahren sehr für die Arbeit des ICH e. V.s interessiert und bereits früh aus aller Überzeugung sich ebenfalls engagiert. So z. B. in dem sie als autoritäre Spendensammlerin mit der Cent-by-cent-Dose sammeln gegangen ist oder auch vor Geschäften ihren ICH-Stand aufgestellt und die Arbeit des ICH präsentiert hat.

links: Mama Nicole und Dr. Dieter F. Kindermann rechts: Anne Dabelstein, ihr Papa Matthias und eine Mitschülerin

Natürlich blieb Annes Engagement nicht verborgen und so wurde Anne am 09.05.2018 in einer Schulstunde, in der in ihrer Klasse über soziales Engagement unterrichtet wurde, im Beisein ihrer Eltern und Mitschüler vom Präsidenten des Kinderhilfswerks zur Kinderbotschafterin ernannt bzw. berufen. Für die Mitschüler war es ein besonderes Erlebnis den Vortrag von Anne und aus dem Munde vom Präsidenten über die weltweite Arbeit des Kinderhilfswerks zu erfahren. Nicht unerwähnt bleiben soll, dass der Besuch des Präsidenten für alle und die Mitschüler eine Überraschung war. Somit auch die Berufung.

Aktuell übergab Anne eine Spendensammlung in einer verplomben Spendendose in Höhe 151,97 € – Gelder die für weitere Hilfsprojekte Verwendung finden. Auch hierfür gilt Anne ein besonderer Dank.

 

Bisherige Kinderbotschafterin:
Relativ viele Jahre ist es her, dass Mia-Sophie Wellenbrink, Enkelin des „Mellitta-Kaffee-Onkels“, Tochter der Schauspielerin Susanne Wellenbrink, erste Kinderbotschafterin für das Kinderhilfswerk Inter-NATIONAL CHILDREN Help e. V. war und als solche amtierte.

Mia-Sophie, auch bekannt aus der „Froop-Fruchtalarm“- TV-Werbung, hielt 8 Jahre inne und ist natürlich längst erwachsen, genau wie alle ehrenamtlichen Botschafter des Kinderhilfswerks.

Die Fright Guys unterstützen ICH e.V. und das Kinderhospiz Burgholz

Unser Kinderhilfswerk ICH – Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V. (ICH e.V.) arbeitet schon seit 2 Jahren mit dem Bergischen Kinder- und Jugendhospiz Burgholz zusammen. Die erste Zusammenarbeit kam über unsere Botschafter Dagmar und Detlef BECKMANN zustande, die mit Hilfe von Musikveranstaltungen aktiv wurden.

Wir freuen uns, dass jetzt auch die Fright Guys dazu gehören – Herzlichen Dank dafür. Hier ein kleiner Text von Axel Feldmann von den Fright Guys www.frightguys.com

 

So liebe Fans, Freunde, Partner!

Kimmy und Ich waren heute im Bergisches Kinder- und Jugendhospiz Burgholz zu Besuch und haben endlich die Spende überreichen können.

Es kamen jetzt insgesamt 701 Euro zusammen!

Dafür nochmal einen ganz fetten Dank an alle die uns dabei so großartig unterstützt haben! Sei es auf dem Weekend of Hell oder auch danach noch über Facebook! Es ist einfach toll wenn man bei so einer Aktion so toll unterstützt wird und das macht uns  gerade mächtig stolz. Ihr rockt!

Dieses Kinderhospiz war so liebevoll und fröhlich. Wir danken dem ganzen Hospiz-Team vom Herzen, was die für diese Kinder dort leisten. Ihr macht einen großartigen Job!

Einen ganz besonderen Dank geht an EMP, die uns durch die Kindershirt-Aktion dazu anregten hierfür zu spenden. Auch an Corvins Cosmos für dieses geniale Wolfman-Portrait!

Ein großer Dank geht auch an das ICH E. V. Kinderhilfswerk, die uns in Zukunft bei allen Spendenaktionen unterstützen!

www.frightguys.com

 

Blumen—Roy seit Jahren aktiv

Auf dem Foto von links nach rechts: Bayra Goldscheck, Nur Karagöz und  Kerstin Bößling (ICH e.V.), Brigitte Roy

 

Kinder in Not liegen Brigitte Roy am Herzen

Wieder einmal konnten die Kinderhilfswerk-Mitarbeiter des ICH e.V. Stadthagen eine prall gefüllte Spendenbox vom Blumenfachgeschäft Roy in Empfang nehmen. Kerstin Bößling und Nur Karagöz vom ICH e.V. überbrachten den Dank des Präsidiums und somit auch für die Kinder in Not, die permanente Unterstützung benötigen und erhalten. Euro 536,58 lautete das stolze Ergebnis, das Brigitte Roy und ihre Mitarbeiterin Bayra Goldscheck ebenso überraschte, wie das ICH-Team.

Die Spendenboxen besitzen intern den Namen Cent-by-Cent-Spendenbox, wobei man bei diesem großen Sammelergebnis nicht mehr von „Cent“, sondern nur noch von „Euro“ reden kann. Das Aufstellen einer Spendenbox kostet nichts – ein wenig Platz -, doch im Ergebnis bringt es viel. Jeden Tag gehen Hilfspakete, Hilfsgüter oder aber auch Zusagen für Therapien, Kleidung oder auch Schulprojekte aus der Stadthäger Kinderhilfszentrale zu denen, die Hilfe benötigen. Ein wesentliches Motto im ICH e. V lautet:  „Hilfe kommt an, weil wir es kontrollieren“.

 

 

Bericht des Königs Kosi Cephas Bansah

 

Seine Majestät Kosi Cephas Bansah König von Hohoe Gbi Traditional Ghana berichtet von den Hilfeleistungen des KInderhilfswerkes ICH e.V. in Ghana

Rumäniens Botschafter beehrt Kinderhilfswerk ICH e.V. und Stadthagen

Quelle: Schaumburger Regionalmagazin, 2. Mai 2018

Der Botschafter Rumäniens, seine Exzellenz Emil Hurezeanu, hatte anlässlich seiner Aufwartung in Stadthagen ein umfangreiches Besuchsprogramm zu absolvieren. Natürlich stand der Besuch unter Protokoll. Nach dem Empfang im ICH e.V. durch Präsident Dieter F. Kindermann, den Eheleuten Tegeler und Bernd Höhle, erwartete im Rathaus der Bürgermeister der Stadt Stadthagen, Oliver Theiß, den hohen Gast.

Kompletter Artikel unter:
http://www.dasregionale.de/alte-nachrichten/36-berichte/regional-1/385-hoher-besuch-in-stadthagen

Schaumburger Nachrichten-Artikel:

 

Der neue Newsletter ist da

  1. ICH e.V. bei Facebook, Twitter und Instagram
  2. ICH e. V. hilft befreundeter Interhelp e. V. Organisation
  3. Großmeister Bernd Höhle lebt seinen Traum
  4. Große Heimfrostaktion für ICH e. V. mit Botschafter Justin Winter
  5. Selfie Aktion der Deutschen Teddy Stiftung
  6. Oktober 2018 Mitgliederversammlung
  7. Newsletter des ICH e.V. auch für Ihre Freunde und Verwandten
  8. Presseberichte, u.a. Dr. Kindermann und Dr. Dr. h.c. Tegeler in Paraguay

Direkt hier klicken: www.int-children-help.de/newsletter

Zum Newsletter anmelden

Unser monatlicher Newsletter wird online unter NEWSLETTER abgebildet, zudem können Sie alle bisherigen Newsletter als PDF abrufen.

Gerne informieren wir Sie, sobald ein neuer Newsletter online gestellt ist. Das ist überlicherweise immer zur Mitte eines Monats.

Bitte senden Sie eine E-Mail an newsletter@ichev.de von Ihrem eigenen E-Mail-Konto und tragen in der Betreffzeile „Newsletter bitte“ ein. Das ist schon alles, weitere Daten benötigen wir nicht.

Sie erhalten KEINE Bestätigungsmail oder diese übliche „Bitte bestätigen Sie hier“ Mail, denn Sie melden sich nicht über ein Formular an, sondern über Ihr eigenes E-Mail-Konto. Darauf haben nur Sie Zugriff. Damit halten wir den Datenschutz optimal ein.

Herzliche Grüße