Kategorien
Unterstützer

Jungheinrich unterstützt unbürokratisch

17.05.2022 | Jungheinrich unterstützt unbürokratisch
Unsere Botschafterin Daria Reich (@saengerin.daria) hat wahrgenommen, dass die vielen Hilfstransporte, die aus dem Stadthäger Lager des Kinderhilfswerks ICH e.V. in die ganze Welt exportiert werden, oft übermenschliche Manpower benötigen, um verladen zu werden.

Ihr Mann, Dipl.-Ing. Dimitrij Reich, der mit vielen anderen ehrenamtlichen Helfern jede Minute seiner Freizeit nutzt, um unter der Leitung von Logistikchef Dipl.-Ing. Karl-Werner Coith Paletten zu bepacken und in die Container oder LKW zu verladen, hatte ihr von den körperlichen Anstrengungen berichtet.

Jungheinrich Logo

Daria, die auch als Sängerin im Einsatz ist, hatte die Idee, dass ein Kinderhilfswerk, das vielen Kindern und Menschen hilft, auch einmal selber Hilfe gebrauchen kann und schrieb in einer Mail die Geschäftsführung des Unternehmens Jungheinrich AG (@jungheinrich), an.

Jungheinrich unterstützt unbürokratisch mit einem genialen Hubwagen

Sie konnte kaum glauben, dass innerhalb von Stunden eine Rückmeldung kam. Es erfolgte ein kurzer mündlicher und schriftlicher Austausch zwischen den Verantwortlichen und in kurzer Zeitfolge die Zusage der Jungheinrich AG, dass sie einen Hubwagen liefern werden: „Wir haben das richtige Gerät für Sie, es folgt noch eine Wartung und eine TÜV Abnahme.“

Am 13. Mai wurde die Lieferung angekündigt, ein großer LKW hielt vor dem Objekt, ein freundlicher, sympathischer Fahrer übergab das Gerät, erklärte die technischen Einzelheiten und ab jetzt sind wir im Kinderhilfswerk stolzer Besitzer eines Hochhubwagens mit der Typenbezeichnung EJC 112z.

Hubwagen
Im ICH e.V. Lager hat der Hubwagen seinen festen Platz gefunden.

Die Dankbarkeit im ICH e.V. ist groß. Das Handling des Geräts ist leicht und hilft dabei, zuverlässig Hilfe zu leisten. Insbesondere durch die aktuell vielen Beladungen der LKW im Rahmen unserer Ukraine-Hilfen, leistet der Hubwagen von Stunde eins an einen wichtigen Beitrag zu unseren humanitären Hilfen und hilft dabei, die Standzeiten vor Ort erheblich zu reduzieren.

Kategorien
Ukraine Unterstützer

Schülerinnen aus Daun geht das Schicksal der Ukrainer zu Herzen

Die Ahrtal-Katastrophe ist längst noch nicht überwunden und weltweit scheint vieles aus den Fugen zu geraten – aktuell der Krieg in der Ukraine, das unsinnige und unverständliche Blutvergießen. Nicht nur in den Tageszeitungen und Nachrichten wird über den Ukrainekrieg berichtet, auch in den Schulen und Familien gehört dieses Thema zu den Tagesthemen. So kam ein besonderes Engagement von zwei Schülerinnen aus Daun zustande…

Zwei Schülerinnen aus Daun
vl.: Caroline Steudtner und Malia Kies gehen mit einer ICH-Sammeldose von Haus zu Haus

Malia Kies (12) und Caroline Steudter (13), Freundinnen und Schülerinnen der GSG bzw. TMG in Daun, haben sich aus eigenem Antrieb Unterlagen und Spendendosen vom Kinderhilfswerk ICH – Inter-NATIONAL CHILDREN Help e. V. beschafft und sind sowohl in Berlingen als auch in Daun von Haus zu Haus gegangen und haben für Kriegsopfer gesammelt.

 

Es ist ein stolzes Sammelergebnis von 536,53 Euro dabei herausgekommen!

 

Der ICH-Präsident Dieter F. Kindermann zeigte sich erfreut und überrascht über das beispielhafte Engagement der beiden Schülerinnen. Das Kinderhilfswerk ist zurzeit auch und im Besonderen in der Ukraine und für die Geflüchteten, also Gäste, in ganz Deutschland tätig und leistet Unterstützung über Sach- und Geldmittel.

 

Engagement der Schülerinnen aus Daun sorgt für Schulranzen für ukrainische Kinder

Unter anderem wurden für Schüler, die aus der Ukraine nach Deutschland gekommen sind, Schulranzen gekauft. Nachdem bereits 45 Ranzen verteilt wurden, wurden weitere 40 geordert. Der Bedarf ist groß.

Mit dem Geld, das die beiden Schülerinnen eingeworben haben, konnten mehrere Ranzen erworben werden. Somit ist das Engagement von Malia und Caroline als direkte Hilfe für Schüler zu sehen. Die Dankbarkeit der Kinder, egal ob Jungen oder Mädchen, ist groß.

Kategorien
Ukraine Unterstützer

„Im Horst daheim“ sammelt über 12.000 Euro und Schulmaterial für ukrainische Kinder

Der Delmenhorster Verein „Im Horst daheim“ (@im.horst.daheim) hat Ende März 2022 zu einer Spendenaktion aufgerufen, in der es darum ging, ukrainischen Kindern Schulmaterial zu spenden. Egal, ob Produkte oder Geld.

Am Freitag, den 8. April, wurde gepackt, denn es wurden über 12.000 Euro von Delmenhorster Personen und Firmen in bar gespendet und viele Dinge, die Schüler benötigen. Es wurde für 120 Kinder in der Grundschule und der Sekundarstufe 1 gesammelt.

Jürgen R. Grobbin und Sascha Wohnig übergebe Material an "Im Horst daheim"

Auch Radio 90vier (@90vier) war mit dabei, denn das gesamte Team von 90vier unterstützt seit vielen Jahren unser Kinderhilfswerk. So haben wir bei der Firma Jawoll (in diesem Falle die Filiale Weyhe-Erichshof) am Freitag 120 Brotdosen, 120 Federmappen und 75 Schülerrucksäcke gekauft und an „Im Horst daheim“ übergeben.

Natürlich haben Jürgen R. Grobbin und Sascha Wohnig (90vier) kräftig mit angepackt. Das Schulmaterial wurde dann auch von Grobbin, der auch Vizepräsident des ICH e.V. ist, und Wohnig übergeben.

Wir finden, das Engagement aller Beteiligten verdient Lob, und wir freuen uns, dieses Projekt unterstützen zu können.

Sie wollen für die Ukraine spenden?
Eine aktuelle Auflistung an Gütern, die von uns gesammelt werden, finden sie am Ende des folgenden Artikels.
Für Geldspenden gehen Sie bitte auf www.ichev.de/spenden

Kategorien
Ukraine Unterstützer

Frederic Akuffo verbreitet Aufruf für Ukraine international

Frederic Akuffo (@frederic_paulus_akuffo) ist unser ICH e.V. Botschafter für das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland oder im Englischen kürzer ausgedrückt für das United Kingdom (UK). Mit seiner Firma Autor Architecture (@autorarchitecture) ist er aus London und Berlin heraus aktiv.

Er berichtet über die Business-Netzwerkplattform LinkedIn von Textnachrichten des ukrainischen Kindermädchens, das vor 10 Jahren geholfen hat, seine Kinder großzuziehen. Dies verknüpfe die Situation noch enger mit dem eigenen Leben, als es die Nachrichten ohnehin schon tun. Zu hören, wie sie in ihrem Keller sitze, die Kämpfe draußen höre, jetzt auf der Flucht sei und sogar beschossen werde, sei sehr traurig und unerträglich.

Screenshot der Nachricht an Frederic Akuffo
Screenshot der Nachricht an Frederic Akuffo

Frederic Akuffo bringt internationale Spenden

Um unsere Bemühungen für die Ukraine zu unterstützen, teilte er über LinkedIn einen Spendenaufruf mit einem Link zu unserem PayPal Konto (siehe unten). Wir haben zwar seit unserer Gründung in über 53 Ländern Hilfe leisten können, aber Spenden erhalten, das geschieht in 99% nur aus dem deutschsprachigen Raum.

Wir können also wirklich sagen, dass durch Frederics Aufruf nun auch internationale Spenden unsere Ukraine-Projekte unterstützen. Vielen Dank für das Engagement!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.linkedin.com zu laden.

Inhalt laden

Kategorien
Ukraine Unterstützer

Meldung aus Ternopil (Ukraine): LKW angekommen

Erinnern Sie sich an unseren Artikel vom 16. März? Hier berichteten wir u.a. über die Beladung eines 40-Tonners in der ICH e.V. Zentrale in Stadthagen. Auch unsere Nachbarn von den Schaumburger Nachrichten (@schaumburgernachrichten) waren vor Ort und haben berichtet. Unter anderem wurde unser Botschafter Bernd Höhle (@berndhohle) interviewt. Er berichtete auch von Geschehnissen an der Grenze.

Artikel in den Schaumburger Nachrichten vom 17.03.2022
Artikel in den Schaumburger Nachrichten vom 17.03.2022 (Zum Vergrößern klicken)

Am Montag erhielten wir ein Update aus der Ukraine: „Der LKW ist gut in der Ukraine angekommen und schon entladen.“

Diese Meldung hat uns natürlich sehr gefreut, da aktuell der Weg durch das Land nicht ohne Unwägbarkeiten zu absolvieren ist.

Aus den Bildern auf dem Entladeplatz ersieht man die schiere Masse der Hilfsgüter, die so ein 40-Tonner mit sich führen kann. Wir sind sicher, dass alles Hilfsgüter gute Dienste in Ternopil und Umgebung leisten werden.

Auch in Schaumburg ist die Hilfsbereitschaft ungebrochen

Tanja Kuhlmann aktiv
Freuen sich auf die Veranstaltung „Mittelalterliches Steinzeichen“: Tanja Kuhlmann, Dirk Matthe und Jörg Hellwig. Foto: JP

Vom 1. bis zum 3. April lädt die Erlebniswelt Steinzeichen zum „mittelalterlichen Steinzeichen“ ein. Drei Tage lang werden auf dem Gelände des ehemaligen Expo-Vergnügungsparks in Steinbergen mittelalterliches Markttreiben, Heerlager, Live-Musik und Kinderprogramm geboten.

Auch unser Mitglied Tanja Kuhlmann ist wieder einmal aktiv und wird mit Spendenbox und Infomaterial zur Stelle sein.

Den gesamten Vorbericht dazu lesen Sie hier.

Schaumburger Allstars
SN berichten über das Konzert der Schaumburger Allstars.

Am Montag, den 21. März, wurden vor ca. 150 Gästen der Schaumburger Allstars ebenfalls zu Spenden aufgerufen und diverse Spendenboxen konnten gefüllt werden.

 

Wenn Sie selber noch spenden möchten, dann nutzen Sie gerne die untenstehenden Kontodaten oder den bereitgestellten PayPal-Button.

Vielen Dank!

Sparkasse Schaumburg

IBAN: DE39 2555 1480 0470 0519 88
BIC: NOLADE21SHG
Zweck: Ukraine

Volksbank Hameln-Stadthagen

IBAN: DE68 2546 2160 0108 6006 00
BIC: GENODEF1HMP
Zweck: Ukraine

Kategorien
Ukraine Unterstützer

Geflügelhof Böse Brummershop spendet 40 Cent pro Ei für die Ukraine

23.03.2022 | Geflügelhof aus Seggebruch mit toller lokaler Aktion
Viele Menschen aus Schaumburg sind mit dem Geflügelhof Böse Brummershop (@boesebrummershop) wegen der fantastischen Eier vertraut. Umso erfreuter waren wir, als die Aktion an uns herangetragen wurde.

Ehefrau Pauline habe die Idee gehabt, berichtet Johann Böse, mehr als eine Geldspende für die Menschen in der Ukraine zu tun. So hat man Eier in den Farben blau und gelb gefärbt, die über die EDEKA Märkte Fabig in Bückeburg, Köpper in Helpsen und Niedernwöhren (@edekakoepper), Krüger in Obernkrichen (@ecenterkrueger) und Bolinger in Bad Eilsen (@edeka.bolinger) an die Kunden zum Preis von 40 Cent pro Stück verkauft werden.

Bei den Inhabern der EDEKA Märkte in der Region sei man, so Böse, sofort auf Zustimmung gestoßen. So war es für Ralf Fabig, der regelmäßig karitative Projekte wie die Bückeburger Tafel unterstützt, auf die Marge beim Verkauf der Eier zu verzichten. (Gesamter Artikel aus Bückeburg-Lokal hier: www.bueckeburg-lokal.de/?p=64913)

Böse Brummershop Plakat
Mit diesem Plakat wird in den Märkten auf die Aktion aufmerksam gemacht.

Wir danken der Familie Böse und allen Beteiligten, so auch den EDEKA Märkten, für das Organisieren dieser tollen Aktion und wir danken ebenso jedem, der die Aktion mit dem Kauf von Eiern unterstützt.

Aktuelle Berichte zu unseren Hilfen in der Ukraine lesen Sie hier:
https://www.ichev.de/aktuell/

Kategorien
Unterstützer

Patrik Wenke wird ICH e.V. Botschafter

Rendezvous mit dem Glück

22.03.2022 | Patrik Wenke (@happyologe_official) ist der erste HAPPYologe weltweit. Der Name ist sogar geschützt. Mit HAPPYologe ist ausschließlich er in Verbindung zu bringen, wobei er als „Glücksbote“ viele Menschen, idealerweise alle, glücklich machen möchte.

Nachdem sich Präsident Dieter Kindermann und Patrik Wenke schon viele Jahre kennen und Wenke das Wirken des ICH e.V. aufmerksam verfolgt hat, freuen sich nun beide darüber, dass Wenke am 10.03.2022 zum offiziellen ehrenamtlichen Botschafter des Kinderhilfswerks berufen werden konnte.

Rendezvous mit deinem Glück

Das aktuelle Buch Rendezvous mit deinem Glück lohnt sich zu lesen. Es gibt viele Tipps und Anleitungen zu einem besseren Leben, einem schöneren Leben, in dem das Glück und die schönen Seiten des Lebens gesehen und empfunden werden können.

 

Kindermann meint: „Manchmal ist es in einer kargen Landschaft eine einzige Blume, die blüht, die gesehen wird und an der sich erfreut wird. So verhält es sich oft auch mit Glücksgefühlen. Patrik Wenke meint, Glück sei kein Zufall – und damit hat er sicher Recht.“

Wenke war unter anderem am Tag des Glücks im Frühstücksfernsehen zu sehen. Er ist ein Sympathieträger, „wie es im Buche steht“, besser gesagt, wie es jeder sehen kann. Im ICH e.V. freuen sich alle darüber, dass Wenke nun ebenfalls zu uns gehört und für das Glück vieler weiterer Menschen mitwirkt.

Patrik Wenke auf Instagram

Einen kleinen Beitrag zur Übergabe der Urkunde finden Sie auch auf dem Instagram Profil von Patrik Wenke. Viel Spaß!