Feuerwehr Bückeburg spendet 100-fach Sicherheit

Foto oben: Dieter F. Kindermann mit Marco Staubermann und Andy Bautze


ICH e.V. liefert Hilfsgüter nach Kroatien

Erdbeben erschüttern manchmal nur für einen spürbaren Moment die Erde und doch können solche Erderschütterungen, wie kürzlich in Kroatien geschehen, ganze Städte zerstören und vielen Menschen das Heim nehmen, aber auch sogar das Leben. So oder so ist für lange Zeit für die Bewohner von Erdbebengebieten das Leben nicht mehr so wie es einmal war. Es gibt oft keinen Strom, Häuser und Straßenzüge sind zerstört, Wasserversorgung nicht mehr vorhanden, somit auch sanitäre Anlagen, Abwässer, aber auch Brände können entstehen und die Rettungskräfte, so auch die Feuerwehrleute haben zutun – unter anderem auch mit den Aufräumarbeiten nach dem überhaupt die Bergungsarbeiten abgeschlossen sind.

Das Kinderhilfswerk ICH e.V. und Interhelp e.V. haben über die Medien über die Dramen und Probleme, die in Kroatien entstanden sind berichtet und um Hilfsgüterspenden in der Bevölkerung gebeten. Auch die Feuerwehr Bückeburg, die schon mehrfach Hilfsgüter für den ICH e.V. bereitgestellt hat, haben gelesen und in Abstimmung mit ihrem Dienstherrn Bürgermeister Rainer Brombach, 100 komplette Feuerwehruniformen, bestehend aus Hosen und Jacken dem ICH e.V. übergeben.

ICH-Präsident Dieter F. Kindermann dankte den beiden Überbringern, somit der Stadt Bückeburg und der Feuerwehr Bückeburg herzlich. Die Ausstattung wird dringend in Kroatien benötigt.