Botschafterin Nadine Holste aktiviert Biker Markus Rieke

Foto: von links: Markus Rieke, Nadine Holste (hat in Eigenregie ebenfalls Päckchen gesammelt, die beim Besuch übergeben wurden), Dieter F. Kindermann


Hilfe für das Ahrtal ist nur der Anfang der gemeinsamen Zusammenarbeit
Gemeinsam sind sich alle drei, nämlich Nadine Holste, Markus Rieke und Dieter F. Kindermann darüber einig, dass Kinder unsere Zukunft sind. Das Gemeinwohl, das soziale Miteinander, ist auf breiter Strecke verloren gegangen – könnte man meinen.

Doch wenn verantwortungsvolle Erwachsene bereit sind, Kindern das Miteinander wieder näher u bringen, gelingt dieses auf verschiedene Art und Weise. Dazu aber später.

Dass wir auch in Deutschland bereits mehrfach Unwetterkatastrophen gehabt haben ist an sich nicht unbekannt, so gab es bereits mehrfach auch Katastrophen. Wir erinnern uns auch an das Oder- oder auch Elbehochwasser. Die Älteren werden sich auch an die Sturmflut 1961 erinnern.
Nichts liegt so nah wie das Verdrängen und Vergessen, denn sehr schnell gewöhnen sich Menschen an das normale Leben. Das, was im Ahrtal geschehen ist, hat wieder einmal eine ganze Nation aufgerüttelt und im Besonderen den Betroffenen großes Leid beschert.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es

Hunderte von Helfern haben sich aufgemacht um mit einfachen Hilfsmitteln „Erste Hilfe“ zu leisten. Dazu benötigt man keine künstliche Intelligenz, sondern Menschen die zupacken. Zu denen die zupacken, gehören auch die Mitglieder des BIKER`s CLUB Germany IG (www.bikersclub-germany.com) und selbstverständlich auch die Mitglieder des Kinderhilfswerks ICH – Inter-NATIONAL CHILDREN Help e. V. (www.ichev.de).

Botschafterin Nadine Holste aktiviert Biker Markus Rieke

Menschen die etwas bewegen, finden sich und so hatte das ICH e. V. Mitglied Nadine Holste – selber engagierte Bikerin – erfahren, was BIKERS´s CLUB Germany IG im Ahrtal geleistet hat, sofort Kontakt aufgenommen und diesen auch direkt zum Präsidium des ICH e. V. hergestellt. Direkt informiert vom Kontakt hat Dieter F. Kindermann Markus angerufen. Bereits am Telefon konnte man feststellen, dass die gleiche Sprache gesprochen wird und ein kurzfristiges Treffen im ICH e. V. Büro wurde vereinbart. Gemeinsame künftige Hilfsaktionen wurden besprochen. Gegenseitig reichten sich alle drei die Hände und sind von nun an Partner.

Am 03. Dezember 2021 fährt die Gruppe um Markus Rieke gemeinsam mit weiteren hilfsbereiten Gruppierungen wieder ins Ahrtal, mit gesammelten Hilfsgütern, u. a. auch vom ICH e. V.

 

Mehr Informationen zu unserer allgemeinen Arbeit auf www.ichev.de.