Elektronikfachhandel van Haren aus Bedburg-Hau/Huisberden hilft Kindern in Not

(Foto vlnr: ICH e. V. Präsident Dieter F. Kindermann mit Eheleuten Heidi und Rainer Van Haren)


Kinderhilfswerk ICH e. V. ist sehr dankbar

Tradition und Moderne – das ist das, wofür der Elektronikfachhandel der Eheleute Rainer und Heidi van Haren (www.vanharen.de) in 47551 Bedburg-Hau/Huisberden steht.

Bereits seit Jahren engagieren sich die Eheleute van Haren und ihre Mitarbeiter für das Kinderhilfswerk Inter-NATIONAL CHILDREN Help e. V. (www.ichev.de).

Begonnen hatten die Unterstützungsmaßnahmen mit einem Fernsehmarathon / Schlagerwettbewerb 2013, welches durch initiative und auf dem Grundstück des Fachbetriebs der van Harens stattfand. Viele Nachwuchskünstler stellten sich dem Wettbewerb, das Deutsche Musik Fernsehen war zu Gast, der Präsident des ICH e. V., Dr. Dieter F. Kindermann und sogar ein echter König – nämlich niemand geringeres als Céphas Bansah König von Ghana / Hohoe.

Was damals begann, hat mittlerweile Tradition. Die Eheleute van Harens sind aktive Mitglieder im Kinderhilfswerk, eher gesagt ehrenamtliche Mitarbeiter. Sie sammeln Sachgüter, die benötigt werden (unter anderem Spielzeug für rumänische und bulgarische Kinder) und in ihrem Geschäft steht die Cent-by-cent Dose, in die die Kunden den einen oder anderen Cent oder gar Euro einstecken.

Einen freien Tag – Feiertag in Niedersachsen – nutzten Rainer und Heidi van Haren, um in die Zentrale des Kinderhilfswerks zu fahren und um Sach- und Geldspenden abzugeben. Der Inhalt der Spendendose wurde großzügig aufgestockt und aufgerundet.

Insgesamt wurden 683,25 € überreicht. ICH-Präsident Kindermann war überrascht und machte noch einmal deutlich, dass zum Beispiel in Myanmar ein Kind mit 30,- € pro Jahr, nicht nur zur Schule gehen kann, sondern auch noch das ganze Jahr zu essen hat (Reis!).

Die aktuell übergebenen Spendengelder werden benötigt, um viele Kinder zu Weihnachten mit kleinen Aufmerksamkeiten zu bedenken.

Kinderhilfswerksförderer in Neubrandenburg aktiv

Katharinen-Apotheke beteiligt sich an Cent-by-cent-Aktion

Bundesweit stehen ICH Cent-by-cent-Sammelboxen, so auch in der Katharinen-Apotheke in Neubrandenburg. Unser ehrenamtlicher Koordinator, Karl Jens Brammann, sprach mit seiner Apothekerin Frau Claudia Schurig. Sie hatte bereits von den ICH-Kinderhilfswerksaktionen, auch in Neubrandenburg, erfahren und war sofort bereit an bereiter Stelle die dekorative ICH-Sammeldose aufzustellen und das erste Sammelergebnis – stolze 152,99 € – kann sich sehen lassen. Für das Kinderhilfswerk eine große Hilfe. Das Aufstellen einer Sammeldose kostet außer ein wenig Platz nichts und bringt im Ergebnis viel.

Karl Jens Brammann nahm die prall gefüllte Sammeldose in Empfang, das heißt, er tauschte diese gegen eine neue Dose und überbrachte auch den Dank des ICH-Präsidiums.