Präsidenten – Treffen….

 

Andreas Meier und Dieter F. Kindermann vereinbaren Zusammenarbeit der Hilfsorganisationen

Die Deutsche Feuerwehrhilfe (www.deutsche-feuerwehrhilfe.de) und das Kinderhilfswerk ICH-Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V. können sich in ihrem Wirken konstruktiv miteinander ergänzen. In der Vergangenheit hat der ICH e.V. Hilfsfahrzeuge in Dritte Welt Länder exportiert. Diese Fahrzeuge müssen, da sie gebraucht sind und in Deutschland ausgemustert wurden, aufgearbeitet werden, um z. B. in Dritte Welt Ländern wieder in den Einsatz zu gelangen.

Die Deutsche Feuerwehrhilfe ist darauf spezialisiert, Blaulichtfahrzeuge und entsprechendes Equipment zu beschaffen und vor allen Dingen auch zu renovieren. Es sind Idealisten, die Tag und Nacht, an Wochenenden, Feiertagen, Fahrzeuge auseinander- und wieder zusammenbauen und zu zuverlässigen Einsatzfahrzeugen werden lassen.

Die Präsidenten Andreas Meier (Deutsche Feuerwehrhilfe) und Dieter F. Kindermann (Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V.) hatten schon seit längerem ein persönliches Treffen geplant und am 22. Mai wurde in einer Konferenz die Zusammenarbeit fest vereinbart.

Die jetzt gemeinsam vorliegende Aufgabe ist es, ein altes Feuerwehrfahrzeug, das von CLARIOS dem ICH e.V. gespendet wird, zu sanieren, zu komplettieren und voraussichtlich im Januar 2020 nach Paraguay zu verschiffen. Ebenfalls voraussichtlich im März 2020, wird der Fachmann Andreas Meier zusammen mit dem ICH e.V. Botschafter Bernd Höhle und Dieter F. Kindermann nach Paraguay fliegen, um das Fahrzeug im Urwaldgebiet zu übergeben. Der für den ICH e.V. in Paraguay stationierte, ehrenamtliche ICH e.V. Mitarbeiter Uwe Dillenberg, der sich um alle ICH e.V. Hilfsmaßnahmen in Paraguay kümmert, wartet schon sehnsüchtig auf das für die Lebensrettung notwendige Fahrzeug.