Deutsche Feuerwehrhilfe unterstützt ICH e. V. >> Wasser marsch – Hilfe für Paraguay

Foto oben: Dr.- Dieter F. Kindermann und Andreas Meier


Bereits seit mehreren Jahren unterstützt das Kinderhilfswerk ICH e. V. Hilfsprojekte in Paraguay. Direkt vor Ort, in der Nähe von Asunción, der Hauptstadt des südamerikanischen Landes, lebt und agiert Uwe Dillenberg, der ehemalige Blaulicht-Reporter, der sich anlässlich einer ICH e. V. Delegationsreise – damals noch in Hannover wohnend – in Land und Leute verliebt hat und mittlerweile Paraguayer mit „Leib und Seele“ ist.

Uwe Dillenberg ist ehrenamtlicher Leiter des ICH Kinderhilfswerks in Paraguay und mittlerweile kennt er das Land wie seine „eigene Westentasche“. Er kennt die Nöte und Sorgen und neben dem, dass er Kinderheime, Kliniken und Schulen mit Hilfsgütern aus Deutschland ausstattet, kümmert er sich auch um die Ausbildung von Feuerwehrleuten und deren Ausstattung.

Eine ganze Wagenladung Feuerwehrschläuche wurde im ICH Lager gesammelt. Mit Hilfe der befreundeten Deutschen Feuerwehrhilfe (www.deutsche-feuerwehrhilfe.de) und deren Vorsitzenden, Andreas Meier, gelangen die Schläuche und Hilfsgüter über den Seeweg nach Paraguay. Was hier oft nicht mehr benutzt werden kann oder darf, kann in Paraguay Leben retten. Voraussichtlich Ende Mai, Anfang Juni, werden die Schläuche, die sehnsüchtig erwartet werden, durch Uwe Dillenberg in Paraguay empfangen und an verschiedene Wehren verteilt.