MdB Maik Beermann als „Mitarbeiter auf Zeit“ für EDEKA Lustfeld

Foto oben: Maik Beermann als Kassierer bei Edeka

500 Euro für Kinder in Not

„Jungunternehmer“, darf man André Hanekamp (36) noch so bezeichnen, den Geschäftsführer und Chef von über 260 Mitarbeitern in vier EDEKA Märkten in Nienburg, Rehburg-Loccum und Neustadt?

In Zeiten, in denen mittlerweile junge Bundeskanzler regieren, haben wir uns in der Tat daran gewöhnt, dass es keine Frage des Alters, sondern der Disziplin, des Einsatzwillens und der Bereitschaft ist, Verantwortung zu übernehmen und Leistung zu bringen. So verhält es sich auch bei André Hanekamp. Jeder, der ihn kennt, weiß, was dieser Unternehmer leistet.

So war es wohl eine Absprache auf Augenhöhe zwischen dem mittlerweile erfahrenen Politiker MdB Maik Beermann (37) und Lustfeld, die dazu führte, dass der Bundestagsabgeordnete, der gleichzeitig Schirmherr des Kinderhilfswerks Inter-NATIONAL CHILDREN Help (ICH e.V.) aus Stadthagen ist, als Kassierer im Nienburger E-Center Geld für den guten Zweck sammelte. Innerhalb einer halben Stunde kamen 378 Euro zusammen und Geschäftsführer Lustfeld erhöhte diesen Betrag auf stattliche 500 Euro.

Kinderhilfe, Kinderhilfswerk, Stadthagen, Dr. Dieter F. Kindermann, Ehrenamtliche Arbeit, Kinderarmut, Kinderhilfe, Spenden, Aktionen, ICH – Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V., www.ichev.de, Hilfe unter anderem in Deutschland, Rumänien, Ghana, Deutschland, Indien, Assam, Paraguay, Spanien; Grobbin, Römermann, Tegeler, Maik Beermann
vl: Dr. Dieter Kindermann, André Hanekamp, Maik Beermann (MdB)

Nicht nur konnte Beermann sein Wissen über die unternehmerischen Aspekte und die Arbeitsabläufe des Marktes mit einem Blick hinter die Kulissen erweitern, sondern auch einige Gespräche mit Kunden führen.

In gemeinsamer Runde, an der auch ICH e.V. Präsident Dieter F. Kindermann teilnahm, wurde im Kreise mehrerer EDEKA Führungskräfte aus Hamburg, Minden und den Lustfeld Märkten über die sich ständig verändernden Kundenwünsche gesprochen und im Besonderen über das Engagement des Kinderhilfswerks. Beermann und Kindermann bedankten sich für den Einblick in das Unternehmen und für die großzügige Spende, die in ein Projekt hier in der Region fließen wird. Eine besondere Aktion, die absolut nachahmenswert ist.

Mehr zum Kinderhilfswerk unter www.ichev.de.