Wertvolles therapeutisches Gerät für Kinder mit Beeinträchtigungen

von Stadthagen nach Denia / Spanien transportiert

Im Stadthäger Kinderhilfswerk werden tagtäglich Hilfsgüter für den Weitertransport zwischengelagert und auch für weite internationale Wege vorbereitet, verpackt.

Gespendet wurde von Frau Marina Schumacher eine Rollstuhlschaukel im Wert von 6.000,- €. Es handelt sich um ein absolut neues, nie vorher benutztes Gerät.

„Als ich mich im Januar 2020 bei der Firma „Kinder“ beim Gewinnspiel angemeldet habe, bezüglich unseres Wunsches einer Rollstuhlschaukel, habe ich auf keinen Fall damit gerechnet, dass wir gewinnen. Kurz vor Weihnachten bekam ich eine Mail mit dem Betreff: „Sie haben gewonnen“. Sowas bekommt man gern öfters mal als Spam zugeschickt. Aber diese Mail kam wirklich von der Firma „Kinder“, die uns mitteilte, dass wir die Schaukel gewonnen haben. Ich habe mehrmals nachgelesen und dann sofort Angelika in Spanien kontaktiert, um sie zu überraschen. Wegen der Corona Pandemie wurde die Schaukel im Februar geliefert. Aufgrund der guten Zusammenarbeit mit dem Kinderhilfswerk und Dieter Kindermann, bestand die Möglichkeit, dass die Spedition die Schaukel direkt nach Stadthagen liefern konnte. Sehr dankbar sind wir, dass der Transport nach Spanien erfolgen konnte. Wir freuen uns sehr über die vielen Jahre der sehr guten Zusammenarbeit untereinander in einer Welt, in der es immer schwieriger wird.

Herzlichen Dank und eine dicke Umarmung sendet Marina Schumacher, 1. Vorsitzende vom Verein Schattenkinder e. V.“

Auf der Pequeño Rancho, die von den Eheleuten Angelika und Mario Riegmann-Matthies geführt wird, werden beeinträchtigte Kinder betreut. Beeinträchtigungen können sowohl körperlicher als auch seelischer Natur sein, also auch missbrauchte und / oder traumatisierte Kinder sein.

Vor vielen Jahren haben sich die Kinderhilfsvereine Schattenkinder e.V. (www.schattenkinder.info) und ICH – Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V. gefunden und seitdem besteht eine enge Zusammenarbeit.

Hilfsgüter jeglicher Art zu bekommen ist das Eine, diese gegebenenfalls weltweit zu transportieren bzw. zu exportieren, ist das Andere. Oft eine schwer lösbare Aufgabe. Dankbar ist der ICH e. V., allen voran der Präsident Dieter F. Kindermann, über die hilfreiche Zusammenarbeit mit LOGISTREAM (www.logistream.eu) und dem Geschäftsführer, Marcus Mielke. Bereits viele Transporte in Krisengebiete wurden über Marcus Mielke und seinem Unternehmen auf Spendenbasis durchgeführt, dazu zählen nicht nur Länder wie Rumänien, Ukraine, Bulgarien, sondern auch Spanien.

Am Freitag, 05. März, konnten Angelika und Mario Riegmann-Matthies die dringend benötigte Rollstuhlschaukel in Empfang nehmen und ab sofort können schwerstbehinderte Kinder auch in diesem Segment behandelt werden.