Rollstuhlrampe-Übergabe 20.12.2019

Am Freitag 20. Dezember 2019 war es soweit. Das von den Eltern selbst beschaffte Auto wurde mit der eingebauten Rollstuhlrampe übergeben. Dank der Spender, die im September und Oktober in großzügiger Weise Geld für die Rampe gespendet haben, der Unterstützung der A-S-P aus Stuhr-Brinkum und dem Kinderhilfswerk ICH – Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V. (ICH e.V.) konnte das Auto vor dem Weihnachtsfest fertig werden. Hier Impressionen:

Heckklappe öffnen, leicht zu bewegende Rampe herunterlassen, den Gurt, der mit einem Motor bedient wird herausholen, und den Rollstuhl an die Rampe fahren.
Dirk Poweleit von A-S-P bedient hier mit der Fernbedienung den Einziehgurt und der Rollstuhl fährt herein. Es muss nur ganz leicht mittig gelenkt werden.
Anschließend werden Sicherheitsgurte am Rollstuhl befestigt, so dass dieser absolut sicher steht und Mike wird zusätzlich mit einem üblichen Schulter-Beckengurt gesichert – Fertig
Die Fahrt kann starten
von links: Dirk Poweleit (Geschäftsführer der A-S-P Aufbau-Service-Poweleit & Petersen GmbH in Stuhr-Brinkum), vorne im Rollstuhl Mike Schoon, links mit Pudelmütze Wolle Schreiber (Schoon), dahinter Heiko Kloka vom Autohaus Brandt, Jule Lampe (90vier), Stephan Langfeld und Ralf Döge (Steramed Ganderkesee), Britta Schoon und Mikes Bruder Timo Schoon

 


Die Interviews mit Radio 90.vier vom 20. Dezember 2019 und die ganze Aktion mit allen Spendernamen finden Sie unter www.radio90vier.de/charity/hilfe-fuer-mike/