Kinderherzen und strahlende Augen in Spanien

Angelika Riegmann-Matthies und Ehemann Mario Matthies verteilten Hilfsgüter an Bedürftige

Nachdem der 40-Tonner, u.a. mit einer Palette aus Stadthagen, die im Kinderhilfswerk ICH-Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V.  durch Logistikchef Dipl.- Ing. Karl Werner Coith und Helfer*innen mit Kinderkleidungsgegenstände und Spielzeug sorgfältig bestückt wurde, auf die große Reise nach Spanien gehen konnte, wurde die gesamte spanische Südküste von einem schweren Unwetter heimgesucht. Viele Menschen verloren nicht nur Hab und Gut, sondern auch ihre Existenz.

Auch die Pequeno Rancho der Eheleute Riegmann-Matthies wurde schwer in Mitleidenschaft gezogen. Wochenlang musste aufgeräumt werden, Ställe der Therapietiere waren teilweise komplett zerstört, Zäune niedergerissen. Aber das ist nur eine Sache.

Mittlerweile scheint wieder die Sonne, die Pequeno Rancho steht wieder, als wäre nichts geschehen. Die Eheleute Riegmann-Matthies haben Tag und Nacht den Wiederaufbau mit Helfern geleistet.

Jetzt war es an der Zeit… 21 Familien und Waisenheimkinder mit Betreuer*innen, einzuladen.

Zauberhaft hatten die Eheleute Riegmann–Matthies die Stände mit den Waren aus Stadthagen aufgebaut und präsentiert. Zusätzlich zu den Geschenken, die liebevoll verpackt waren, gab es zusätzlich Kaffee, Schokolade, Säfte und Kuchen für die Gäste. Es war, so Angelika und Mario Riegmann-Matthies, ein Tag, an dem nicht nur die Sonne vom Himmel schien, sondern auch in den Herzen der Beschenkten.