Spielplatz in Sibiu-Hermannstadt eingeweiht

Der ICH e.V. Präsident, Dieter F. Kindermann und der Botschafter für Rumänien, Dr. h.c. Jens Tegeler und Ehefrau Andreea, waren vom 05. bis 08. September 2018 in Sibiu / Hermannstadt, Rumänien. Neben den diversen Hilfsmaßnahmen, die in den vergangenen Jahren vom ICH e.V. auf Wunsch der Eheleute Tegeler in Hermannstadt und Umgebung geleistet wurden, wurde am 06.September für das Waisenheim „Prichindelul“ ein vom ICH e.V. finanzierter Spielplatz eingeweiht.

Kinderhilfswerk ICH – Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V. (ICH e.V.) aus Stadthagen in Sibu (Hermannstadt) - Rumänien. Dr. h.c. Jens und Andreea Tegeler, Botschafter Rumäniens, S.E. Dr. h.c. Emil Hurezeanu, Staatspräsidenten, Carmen Johannis, aber auch die Oberbürgermeisterin von Hermannstadt, Astrid Fodor, Waisenheim Direktor Moldovan Onoriu, Deutsche Teddy-Stiftung

Beim letzten Besuch in Sibiu stand unter anderem die in Augenschein-nahme des Waisenheims auf dem Programm und noch vor Ort wurde die Entscheidung getroffen, einen Spielplatz für die Waisenheimkinder bauen zu lassen. Delia Dragusin holte die Angebote ein und ihr Mann Silvio überwachte die Bauarbeiten.

Der in Deutschland amtierende Botschafter Rumäniens, S.E. Dr. h.c. Emil Hurezeanu, übernahm auf Wunsch des ICH e. V. die Schirmherrschaft.

Kinderhilfswerk ICH – Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V. (ICH e.V.) aus Stadthagen in Sibu (Hermannstadt) - Rumänien. Dr. h.c. Jens und Andreea Tegeler, Botschafter Rumäniens, S.E. Dr. h.c. Emil Hurezeanu, Staatspräsidenten, Carmen Johannis, aber auch die Oberbürgermeisterin von Hermannstadt, Astrid Fodor, Waisenheim Direktor Moldovan Onoriu, Deutsche Teddy-Stiftung

Am Tag der Einweihung versammelten sich am Ort des Geschehens hochrangige Gäste. Die Ehre gab sich auch die First-Lady, die Ehefrau des Staatspräsidenten, Carmen Johannis, aber auch die Oberbürgermeisterin von Hermannstadt, Astrid Fodor, S.E. der Botschafter und viele weitere.

Für den Waisenheim Direktor Moldovan Onoriu, seinem Team und für die Kinder, war es ein großer Tag. Minuten nachdem die ICH e.V. Delegation und Ehrengäste das Band durchschnitten hatten, wurde der Spielplatz freigegeben. Die Freude der Kinder war unüberhörbar.

Kinderhilfswerk ICH – Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V. (ICH e.V.) aus Stadthagen in Sibu (Hermannstadt) - Rumänien. Dr. h.c. Jens und Andreea Tegeler, Botschafter Rumäniens, S.E. Dr. h.c. Emil Hurezeanu, Staatspräsidenten, Carmen Johannis, aber auch die Oberbürgermeisterin von Hermannstadt, Astrid Fodor, Waisenheim Direktor Moldovan Onoriu, Deutsche Teddy-Stiftung

Berichtet über die bereits mehrfach vom ICH e.V. geförderte Maßnahme haben die offiziellen Medien, so die Tribuna und auch die deutsche Zeitung.

Die First-Lady fuhr nach der Feier direkt nach Bukarest und übermittelte auch dem Staatspräsidenten herzliche Grüße.

Anlässlich der Delegationsreise fanden im Verlauf derselben mehrere offizielle Gespräche und Besuche statt, so auch bei der Landrätin, Christina Manta-Klemens, sowie der Vorsitzenden für das gesamte soziale Engagement, Laura-Camelia Vilsan. Weitere Hilfsmaßnahmen vom ICH e.V. wurden zugesagt und Botschafter Jens Tegeler besitzt den Auftrag, anlässlich seines Besuches im November, entsprechende Maßnahmen abzustimmen.

In den nächsten Tagen wird ein weiterer Transport Stadthagen verlassen. Die Verteilung der Hilfsgüter wird gesteuert u.a. über Laura-Camelia Vilsan und natürlich über Delia Dragusin.

Große Freude bereiteten auch 300 Teddys, die der ICH e.V., erworben von der „Deutsche Teddy-Stiftung“ (Kindermann ist in dieser Stiftungsratsmitglied), übergeben hat. Auch diese Gabe wurde von der First-Lady, der Oberbürgermeisterin und dem rumänischen Botschafter mit großem Dank zur Kenntnis genommen.


Kinderhilfswerk ICH – Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V. (ICH e.V.) aus Stadthagen in Sibu (Hermannstadt) - Rumänien. Dr. h.c. Jens und Andreea Tegeler, Botschafter Rumäniens, S.E. Dr. h.c. Emil Hurezeanu, Staatspräsidenten, Carmen Johannis, aber auch die Oberbürgermeisterin von Hermannstadt, Astrid Fodor, Waisenheim Direktor Moldovan Onoriu, Deutsche Teddy-Stiftung
Pressemitteilungen in Rumänien in verschiedenen Zeitungen, unter anderem in der TRIBUNA – auf das Foto klicken

Nachfolgend eine Übersetzung von Zeitungsberichten

Carmen Johannis, bei der Einweihung des Spielplatzes „Prichindelul“ :

„Es ist eine große Freude zwischen Kindern zu sein, man fühlt sich ein paar Tage danach wohl“

von Adrian Popescu

Die Ehefrau des Präsidenten, Carmen Johannis, hat Donnerstag bei der Einweihung eines Spielplatzes beim Kinderzentrum „Prichindelul“ im Rahmen der Direktion für Kinderschutz Sibiu teilgenommen.  Der Spielplatz hat 8.000 Euro gekostet und wurde mit Hilfe der Schenkung einer Organisation aus Deutschland gebaut.  Carmen Johannis hofft auf ein besseres Leben der Kinder aus dem Zentrum und sagte dass es stets eine Freude sei Kinder zu treffen „weil  die Kinder mit ihrer Freude aufbauen und man fühlt sich den ganzen Tag und ein paar Tage später gut ”.

“Ich komme sehr gerne hier, wann immer ich die Möglichkeit dazu habe, weil die Menschen sehr  herzlich sind  und die lieblichen Kindern sehr gut gepflegt sind, Kinder die ich noch getroffen habe und kenne. Heute (Donnerstag – N.Red.) hatten wir den Anlass uns der Einweihung dieses Spielplatzes zu erfreuen, dank des Einsatzes und der Schenkung der ICH. Das ist erst der Anfang gewesen, weil sie versprochen haben uns auch weiter zu unterstützen. Ich hoffe dass es den Kinder hier immer besser gehen wird. Es ist stets eine Freude Kinder zu treffen, weil  sie mit ihrer Freude aufbauen und man fühlt sich den ganzen Tag und ein paar Tage später gut”, sagte Carmen Johannis.

Astrid Fodor,   Bürgermeisterin von Sibiu, sagte dass Einsätze der Art von ICH ein zu befolgendes Muster darstellen.

“Vor sechs Monaten wurde ich von den Veranlasssern dieses sozialen, medizinischen Projekts besucht.  Zu diesem Anlass habe ich erfahren dass die Initiative Teil eines umfassenden, sozialen Projekts darstellt, das nicht nur in Sibiu und Siebenbürgen, sondern auch in mehreren Orten aus der Welt abgewickelt wird. Ich gratuliere allen, die diese Tätigkeit von sozialer Verantwortung umgesetzt haben, ein Muster das zu befolgen ist ,” sagte Astrid Fodor.

Diter F. Kindermann – Präsident des Kinderhilfswerks, hat sich für die Zusammenarbeit mit dem Botschafter Rumäniens in Deutschland, Emil Hurezeanu, bedankt. Der Hermannstädter hat bei dieser Einweihung auch teilgenommen.

“Ich möchte kurz unseren Verein vorstellen, sowie auch unsere Partnerschaft mit der Tegeler Gruppe. In diesem Rahmen findet auch das Ereignis aus Sibiu statt. Ich bedanke mich bei der Familie Tegeler für die perfekte Zusammenarbeit, und auch beim Botschafter Rumäniens in Deutschland, welcher die Verbindungen zu Rumänien unterstützt hat. Ich begrüße die Unterstützung der lokalen Behörden und das Engagement der Lucian Blaga Universität, durch den Rektor Ioan Bondrea. Vom Personal aus Sibiu und den Mitarbeitern, sind wir begeistert. Wir sind froh diesen Ort für unser Projekt ausgewählt zu haben.  Ich möchte Ihnen mitteilen dass wir nächsten Freitag mit einem erneuten Transport ankommen werden, der Teil unseres gemeinsamen Projekts darstellt, ”´sagte er.

Der Botschafter ICH e.V. , Jens Tegeler sagte dass er Sibiu vor 12 Jahren kennengelernt habe, und dass er seitdem an dieser Stadt hänge.

“Ich habe Sibiu vor 12 Jahren kennengelernt  und hänge seitdem an dieser Stadt. Ich würde behaupten, dass es mein zweites Zuhause ist. Ich glaube stark an der Entwicklung dieser Stadt und an ihrer Rolle in Rumänien. Ich glaube auch an der Rolle die Rumänien in Europa haben kann. Ich fühle mich infolge dieses Projekts erfüllt, wissend dass wir durch unsere bescheidene Mitbeteiligung zum lokalen sozialen Leben beigetragen haben,“ sagte Tegeler.

Der Botschafter Emil Hurezeanu sagte: „Ich nehme bei diesem Ereignis teil, welches für eine besondere Anstalt bestimmt ist. Ich habe den Moment gerne unterstützt, als Hermannstädter, Vater und Rumäner. Die deutschen Partner sind mit einer  großzügigen Schenkung und  mit viel Verständnis für dieses Projekt gekommen.  Wir haben ein starkes Verhältnis mit diesen Partner, eine Gruppe wird künftig auch medizinische Einrichtungen für Krankenhäuser bringen, sowie auch Möbel für Spielräume und 300 Bären. Ich bewundere Herrn  Dr. Diter F. Kindermann, Herrn Dr. Jens Tegeler, die uns ihre Unterstützung als Solidaritätsaktion angeboten haben“.

Neuer Spielplatz für die Kinder vom “Prichindelul” Zentrum

Heute, den 6. September, ab 11:45 Uhr, findet in Sibiu die Einweihung des Spielplatzes aus dem Hofe des Prichindelul Kinderzentrums statt. Die Schenkung für den Bau des Spielplatzes wurde von der deutschen Organisation Kinderhilfswerk ICH e.V. erteilt, die seit Jahren humanitäre Projekte in Rumänien unterstützt und fördert.

Schirmherr des Projektes ist der Botschafter Rumäniens in Deutschland,  S.E. Dr. Emil Hurezeanu. Bei der Einweihung des Spielplatzes nehmen teil die Bürgermeisterin von Sibiu, Frau Astrid Fodor, der Botschafter Rumäniens in Deutschland, Emil Hurezeanu, der Präsident der Organisation Kinderhilfswerk ICH e.V., Dr. Dieter Kindermann, der Botschafter ICH e. V. für Rumänien, Dr. h.c. Jens Tegeler und der Direktor des Waisenheims, Herr Moldovan Onoriu.