Notlage in Spanien

Notlage in Spanien
Hunger und Kälte werden zu immer größeren Problemen

„Unsere“ Pequeno Rancho unterstützen wir seit vielen Jahren. Die Eheleute Angelika und Mario Riegmann-Matthies gehören zu denen, die sich für die Ärmsten der Armen aufopfern. Häufig empfangen sie im Rahmen des Möglichen auf der kleinen Ranch, die in Denia liegt, Kinder, die in Heimen leben und keine Eltern mehr haben, aber auch Familien. Mit ihren ehrenamtlichen Helfern backt Frau Riegmann Brot, Kuchen und Kekse, sie kocht, sie schafft lichte Momente.

Im Dezember 2020 kam ein Hilferuf, dass neben Lebensmitteln auch Kleidung und Schlafsäcke benötigt werden. Üblicherweise besitzen viele Häuser in der Küstenregion keine Heizungen und es fehlt auch an Geld, um mobile Gasbrenner zu betreiben. Auch für Holz, sofern Öfen in den Häusern vorhanden sind, gibt es kein Geld.

Inter-NATIONAL CHILDREN Help handelte sofort: Geld für den Erwerb von Schlafsäcken wurde direkt überwiesen. Darüber hinaus spendete Sergej Reichstadt (BANS GmbH) Kleidung, (z.B. warme Winterjacken) und von unseren „Frechen Freunden“ (www.frechefreunde.de) aus Berlin bekamen wir vier Paletten Lebensmittel. „Alle Produkte sind auf reiner Biobasis hergestellt, enthalten keine Zusatzstoffe oder zugesetzten Zucker und sind spaßig frech!“ Viele Kinder in Spanien werden das künftig bestätigen können!

Alle Waren wurden kostenfrei von der Logistream GmbH auf direktem Wege transportiert. Geschäftsführer Marcus Mielke und sein Team haben sich sofort bereit erklärt, Hilfe zu leisten.

 

Und die Hilfe ist angekommen:


Wir bedanken uns für Ihre Spendenbereitschaft und Ihr Engagement!

Lieber Herr Sergej Reichstadt, liebes Team vom Kinderhilfswerk, lieber Herr Milke, wir möchten uns bei Ihnen bedanken, bei Menschen, die uns mit einer Spende und Ihrem Engagement bedacht haben.

Heutzutage ist es keine Selbstverständlichkeit mehr, etwas für Menschen in Not zu tun und selbst auf etwas zu verzichten. Wir freuen uns über jede Art von Unterstützung und Hilfe, gerade in Zeiten der Coronakrise.

Viele spanische Familien, leben in bitterer Armut. Sie haben durch den wirtschaftlichen Zusammenbruch alles verloren. Allein in der kleinen Stadt Denia, leben über 100 Familien als Obdachlose. Sie haben alles verloren. Sozialschwache Familien haben zwar noch Wohnraum, aber kein Geld für Lebensmittel, Hygieneartikel, Kleidung, Strom oder Gasflaschen, um zu heizen. Finanzielle Hilfe vom Staat wurde versprochen, die zugesicherten Hilfsfonds wurden aber noch nicht ausgezahlt. Die Menschen warten seit Monaten auf finanzielle Hilfe. Die soziale Absicherung ist nicht wie in Deutschland gegeben.

Es ist kalt geworden in Spanien, das Volk friert und hungert. Am schlimmsten betroffen sind Familien mit Kindern. Kinder traurig zu sehen, bricht uns das Herz. Jeden Monat versuchen wir auf der Pequeno Rancho, Kindern einen freudigen Tag mit warmen Essen zu schenken. Ein paar Stunden sollen diese Kinder Not und Armut einfach vergessen.
Wir zeigen gemeinsam mit unserem Kinderhilfswerk ICH e.V. Stadthagen, die Wichtigkeit der Hilfe und Wertschätzungen, für alle Menschen. Jedes noch so kleine Engagement, finanzielle Hilfe und Förderung kann Menschen ein Stück Lebensqualität zurückgeben.

Wichtig ist uns, Ihnen unseren großen Dank auszusprechen, dass Sie an die Menschen gedacht haben, die unsere Unterstützung benötigen!
Man sagt, dass zur Advents- und Weihnachtszeit Wünsche wahr werden und die Hoffnung unser Lebensziel bleibt. Wir wünschen Ihnen ALLEN eine gemütliche, beglückende Weihnachtszeit mit vielen harmonischen Momenten, die zum Innehalten einladen und Ihnen Freude und Entspannung bringen soll.

 


Brief eines Kindes ans Christkind
Christkind, Du bekommst heute von mir einen Brief
Ich schrieb ihn letzte Nacht, als Mutti ganz fest schlief.
Mutti hat große Sorgen, spricht sie aber nicht aus,
Bitte bring doch wieder Freude in unser Haus.
Vati hat keine Arbeit, ich soll’s nicht erfahr’n,
er meint, er müsse mir diese Schande erspar’n.
Auf Geschenke will ich deshalb verzichten
Das alles wollt‘ ich Dir heut berichten.

Gestern früh hat Mutti geweint,
es geht ihr schlecht, wie mir scheint.
Vati saß traurig neben ihr,
deshalb bekommst Du den Brief von mir.
Wenn Weihnachten die Glocken festlich erklingen
und wir gemeinsam Stille Nacht singen,
lass Vati und Mutti doch dann wieder lachen,
ein größeres Geschenk könntest Du mir nicht machen.
Mutti soll lachen und mit mir spielen,
ihre starke Liebe will ich wieder spüren.
Ich will mit ihr singen und lustig sein,
und wünsch frohe Weihnacht bei uns daheim.
Mutti soll wieder ohne Sorgen leben,
meine ganze Liebe will ich ihr dafür geben.
Ich will dafür beten und brav stets sein,
und wünsch frohe Weihnacht bei uns daheim.


Für das neue Jahr alles Glück auf Erden!

Ich verbleibe mit festlichen Grüßen – verbunden in Dankbarkeit Ihre
Angelika Riegmann – Pqueno Rancho Denia
Partida Madrigueres Nord 25
03700 Denia/Alicante, Spanien
www.pequeno-rancho.eu