ICHeV Kinderbotschafterin Anne Dabelstein organisiert Pflegebetten

(Foto: Dieter F. Kindermann, Karl-Werner Coith, Nikolai Plett (ehrenamtlicher Transporteur), Matthias Dabelstein)

 

Hilfe für Ghana – dringend notwendig

Eines der ehrgeizigen Ziele des ICH e. V. ist es, in diesem Jahr noch zwei 40-Fuß Container mit Hilfsgütern nach Ghana zu liefern. Darin enthalten sind hydroallergene Pflegemittel für Kinder, Ultraschall- und sonstige medizinische Geräte und insgesamt 60 Zimmereinrichtungen für ein Hospital. Die Großlieferung der Betten / Zimmereinrichtungen werden von der Tegeler Gruppe / Wunstorf gespendet.

Die Aufgaben, die dem ICH gestellt sind, sind sehr umfangreich und bedeuten ein ebensolches Zusammentragen dieser Hilfsgüter. Hilfe hat auch die Kinderbotschafterin Anne Dabelstein organisiert. Anne hat ihren Vater Matthias „Matze“ gebeten, die Augen aufzuhalten und auch hier sieht man wieder einmal: „Gemeinsam ist man stark!“

Die ersten drei Betten von insgesamt sieben wurden nach Stadthagen geliefert. Noch im August soll der Transport – initiiert und geleitet durch ICH-Botschafter Oberbürgermeister a. D. Gerhard Lauth – auf die große Reise gehen. Gerhard Lauth will den Transport in Ghana direkt übergeben. Wenn alles klappt und in den Terminplan passt, will auch ICH-Präsident Dieter F. Kindermann in Ghana mit von der Partie sein. Für das gesamte ICH-Team gilt: „Hilfe kommt an, weil wir es kontrollieren!“