Amira erhält in Soltau Schwimm- und Tauchtraining zur Verbesserung ihrer Gesundheit

ICH e. V., Lebenshilfe und Merlins Zauberstab fördern

Bereits 2017 erreichte der Hilferuf der Familie von Amira aus Heidelberg den ICH e. V. Die Familie hatte vom ICH-Projekt „Abenteuer Schwerelosigkeit“, das das Kinderhilfswerks in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Soltau und Merlins Zauberstab (Heide-Park Soltau) behinderten Kindern ermöglicht, gehört.

Nachdem die Befunde der kleinen Amira vorlagen und die notwendige Abstimmung mit Heide-Park / Merlins Zauberstab und Lebenshilfe erfolgt war, konnte für Juni 2018 der Familientermin in Soltau vereinbart werden. Schwimm-/Tauchlehrer und Therapeut Ekki Beuth steht täglich zur Verfügung – nicht nur für die siebenjährige Amira, sondern auch für Bruder Amin. Im ICH e. V. ist man sich sicher, dass bei solchen Therapiestunden auch Geschwisterkinder dazugehören.

Abenteuerbad „Schwerelosigkeit“ der Lebenshilfe Soltau: Beate Beuth (stehend), Dieter Kindermann (kniend), Ekki Beuth und Amira (im Wasser)

Ohne Sponsoren sind natürlich viele Sachen so nicht möglich und so berichtete Präsident Kindermann den Eheleute Claudia und Peter Hierse von diesem besonderen Kind und ohne eine Sekunde zu zögern stellten die Eheleute Hierse einen angemessenen Spendenbetrag zur Verfügung. So gilt der Dank den Eheleuten Hierse, dem Heide-Park Soltau, der Lebenshilfe und selbstverständlich auch dem Therapeuten Ekki Beuth und auch seiner Frau Beate, die die gesamte Aktion liebevoll betreut. Nicht unerwähnt lassen möchten wir, dass die Familie in der gesamten Aufenthaltszeit gratis und jederzeit alle Einrichtungen des Heide-Parks besuchen kann.

(v. links): Stephen Nugnis (Heide-Park), Dieter Kindermann (ICH e.V.), Mutter Saida, Peter Hierse, Vater Nagim

Peter Hierse und Dieter F. Kindermann besuchten die Familie am 20. Juni in Soltau. Es war ein wunderbares Erlebnis, die glückliche Amira und ihre ebenso glückliche Familie zu treffen.