21 Kinder zu Besuch im Kinderhilfswerk

2013 06 19 21 Kinder zu Gast
Welche Freude, Sonnenschein pur!
16. Juni 2103

 

Welche Freude! Sonnenschein pur, 21 Kinder und deren Begleitungen / Betreuer / innen zu Besuch in der Martin- Luther-Str an Sitz des Kinderhilfswerks ICH – Inter-NATIONAL Children Help e. V.

12 Kinder kamen aus der Gegend von Gomel / Weißrussland und sind zurzeit zu Gast im Rahmen der Einladung der evangelischen Kirche zu Bad Eilsen. Zunächst war lediglich ein Nachmittag für die „Gomel-Kinder“ geplant und zur großen Freude kamen sozusagen als Überraschungsgäste Samtgemeindebürgermeister Bernd Schönemann, Bad Eilsen,  Klassenlehrerin Frau Ina A. Meier, 2 Elternvertreter der Kinder der 4. Klassen und 9 weitere Kinder aus eben dieser.

Nachdem sich die Kinder gegenseitig einen Applaus zur Begrüßung spendierten, gab es Getränke, Kuchen und natürlich ein Eis.

Da sich die Bad Eilsener Kinder sozusagen auf Durchreise befanden, waren es die ersten, die auf dem Trampolin Spitzenleistungen „erhüpften“.

Die Bad Eilsener Kinder bekamen als Gastgeschenk zum Abschied je einen Teddy der Deutschen Teddystiftung (www.deutsche-teddy-stiftung.de)

Das ICH Team, bestehend aus Silke Blume, Petra Wolf, Darja Krause und Dieter Kindermann wurde unterstützt durch den ASB Rettungsdienstleiter, Kreisverband Nienburg, Eckard Holste.

Die Kinder aus Weißrussland, die begleitet wurden durch ihre Lehrerin, den Gründer der Initiative Fritz Winkelhake mit Elfriede Stuckert und Günther Bergmann, sowie Manfred Schramke  nahmen ein interessant gestaltetes Programm voller Vergnügen ebenfalls wahr. Das Programm bestand wie erwähnt aus aktivem Trampolinspringen und einem Malkurs, durchgeführt von Petra Wolf. Alle Kinder waren mit Spannung und Aufmerksamkeit und Eifer dabei ihre eigenen Gemälde zu erstellen, Motiv Alpenlandschaft und Wasserfall und jedes Kind bekam sein eigenes Kunstwerk mit nachhause. Gelungen seien die Kunstwerke, so die sachverständigen Begleiter und die Kinder selbst stolz.

Bevor die Mädchen und Jungen ins Kinderhilfswerk kamen, waren sie in Stadthäger Läden Schuhe und Kleidung kaufen, also shoppen, die Shoppingtour wurde vom ICH finanziert.

Am Abend fuhren Kinder und Begleiter nachhause und wurden winkend vom ICH-Team verabschiedet. Ein sonniger Tag für alle.